Zuletzt aktualisiert am 22.11.22 um 10:00 Uhr

Thema

Klauenbad und Klauenpflege

Auf dieser Seite finden Sie Tipps, wie Sie die Klauengesundheit von Milchkühen und Rindern verbessern und erhalten.

Dazu finden Sie Informationen, wie Sie Klauenerkrankungen und Lahmheit vorbeugen und behandeln, z.B. Mortellaro, Sohlengeschwüre oder Klauenrehe. Für die Klauenpflege finden Sie Tipps für die funktionelle Klauenpflege mit Klauenklötzen und Klauenverband sowie für Dokumentation und Diagnoseschlüssel. Außerdem finden Sie Tipps, wie Sie den Klauenpflegestand praktisch platzieren und das Klauenbad dosieren und das richtige Klauenpflegemittel auswählen.

Ein Limax kann bei Kühen zu starken Schmerzen führen und ist schwierig zu therapieren. Die wichtigste Behandlung und Prophylaxe bleibt die Klauenpflege.

Weiterlesen

Elite Stallgespräch

Lahmheiten früh erkennen 

von Dr. Marion Weerda

Klauenkrankheiten kosten Milchleistung. Im Elite Stallgespräch hörten Sie, wie Sie die Klauengesundheit optimal managen können.

Weiterlesen

Bildaufnahmen der Auftrittsphasen beim Laufen und eine computergestützte, kuhindividuelle Auswertung erlauben eine sehr genaue Lahmheitserkennung.

Weiterlesen

Klauenpflege

Wechsel zur kuhindividuellen Klauenpflege

von Katrin Berkemeier, Heino Westermann, Prof. Dr. Alexander Starke

Eine am Bedarf der Einzelkuh ausgerichtete Klauenpflege kann Lahmheiten besser vorbeugen als ein Herdenschnitt alle fünf Monate. So kann der Umstieg gelingen.

Weiterlesen

Klauengesundheit

Genauer auf die Klauen schauen!

von Sophie Hünnies

Wer Lahmheiten früher erkennt, kann schneller mit der Therapie beginnen. Das spart Geld und ist gut fürs Tierwohl. In der Praxis wird das noch oft unterschätzt.

Weiterlesen

20.10.21

Wechsel zur kuhindividuellen Klauenpflege

von Katrin Berkemeier, Heino Westermann, Prof. Dr. Alexander Starke

01.07.19

Konnichiwa Klauengesundheit

von Sophie Hünnies, Dr. Charlotte Kröger

30.04.19

Ein funktionales Klauenbad gestalten

von Kröger; Bell; Mühe

05.03.19

07.08.15