Tiergesundheit

Drei Tipps, um die Klauenpflege zu erleichtern

Klauenpflege ist wichtig, kostet aber Zeit. Gut ist, wenn das Material schnell zur Hand ist. Das gilt sowohl für den Klauenstand als auch für das Klauenbad.

1. Ein transportfähiges Klauenbad

Je nach Stall, Tiergruppen und Routine müssen Klauenbäder ständig neu aufgebaut werden. Ein Gestell, in dem zwei Klauenbad-Wannen Platz finden und das sich per Radlader versetzen lässt, vereinfacht die lästige Arbeit.Das Gestell ist vier Meter lang, die Breite ist an die Wannen angepasst (ca. 1,0 m). Die Höhe ist so gewählt, dass die Wannen hochkant ausgekippt werden können, ohne sie komplett aus dem Rahmen nehmen zu müssen.
Auf einer Seite sind zwei Schwenktore angebracht, um ein seitliches Vorbeilaufen der Kühe zu vermeiden. Die Gabelstapler-Aufnahme befindet sich am oberen Rahmen. So kann das Gestell mit dem Frontlader in den Stall gehoben werden. Das Material kostet circa 400 €, eine zusätzliche Verzinkung kostet je nach Anbieter 1.000 bis 1.500 €. 
Quelle: Dominique Jeske & Tobias Adler, NRW

Das Klauenbad kann per Radlader von Stall zu Stall transportiert werden.  (Bildquelle: Jeske & Adler )

2. Klauenstände einfach verstauen

...


Mehr zu dem Thema