Herdenmanagement

Frei-wählbare Weide für trockenstehende Kühe, zusätzlich zur Fütterung im Stall, kann ihre Futteraufnahme und Milchleistung in der Folgelaktation fördern.

Tiergesundheit

Frischmelker im Griff

von Silvia Lehnert

Mit einer systematischen Frischmelker-Kontrolle lassen sich Problemkühe oft noch rechtzeitig ausfindig machen.

Weniger Arbeit, mehr Flexibilität, ruhige Kühe – das sind nur einige der Effekte, die das Batch Milking mit sich bringt. Wir haben fünf Milcherzeuger gefragt.

Exakte Hormongaben (Menge und Uhrzeit) eines OvSynch-Programms sind für den Erfolg unerlässlich. Wieso bullen Kühe dennoch außer Plan und was ist dann zu tun?

Auf dem Papier lassen sich Rationen sehr genau kalkulieren. Doch häufig kommen gerade kleine (Trockensteher-)Mischungen so nicht auf dem Futtertisch an.

Kälbergesundheit

Ammoniak-Teststreifen im Kälberstall

von Anik Mühlinghaus

Ammoniak-Teststreifen sind ein güns­tiges Hilfsmittel, um die Ammoniak­konzentration im Kälberstall schnell zu überprüfen. Zusätzlich sind sie leicht zu beschaffen.

DCRC Kongress 2023

Problemkühen frühzeitig helfen

von Gregor Veauthier

40 % aller frischmelkenden Kühe zeigen zunächst keine Brunst … diese Tiere werden oft nur verspätet wieder trächtig. Wie lässt sich hier weiterhelfen?

Elite entdeckt

Beratung wird sich ändern!

von Birte Ostermann-Palz

Je spezialisierter Milchkuhbetriebe sind, desto spezialisierter muss Beratung sein, um die Betriebe erfolgreich unterstützen zu können. Ein neues Angebot soll helfen.

Sozialverhalten

So „netzwerken“ Kühe

von Katrin Schiewer

Kühe in derselben Laktation, aus demselben Geburtszeitraum oder mit engem Verwandtschaftsgrad interagieren stärker miteinander.

#milchmacher

Eigener Mineraldünger

von Corinna Stracke

Seit 2022 wandelt ein Stickstoffbrecher auf dem Betrieb Poppe Gülle in mineralischen Flüssigdünger um. Für die Familie ist die Anlage eine Investition in die Zukunft.

Phytotherapie

Immunsystem – das Schutzschild

von Gregor Veauthier

Das Immunsystem ist ein komplexes und ­ausgeklügeltes System, das den Körper vor schädlichen Viren, Bakterien, Pilzen und anderen Mikroorganismen schützt.

In AMS-Herden fallen schwermelkende Kühe meistens nicht sofort auf. Sie halten jedoch den Betrieb auf und senken dadurch die Effizienz des Melkroboters.

Tiergesundheit

Clostridien: Eine tickende Zeitbombe?

von Silvia Lehnert

Wenn einzelne Kühe plötzlich verenden, könnten Clostridien-Toxine dafür verantwortlich sein. Tipps zu Ursachenforschung und Abhilfe. 

Eine Euterkontrolle erfolgt bei AMS-Kühen gewöhnlich erst dann, wenn sie durch z. B. erhöhte Zellzahlen auffallen. Routinekontrollen können helfen, langfristige Gewebeschäden zu verhindern.

Ältere Meldungen aus Herdenmanagement lesen