Tiergesundheit

Wie Sie passend zum Laktations- und Gesundheitsstatus ihrer Milchkuhherde das richtige Produkt auswählen, um maximalen Eutergesundheitsschutz und minimale Kosten zu erzielen.

Projekt Nationales Tierwohl-Monitoring

Einheitliches Tierwohl-Monitoring

vor von Sophie Hünnies

Bislang gibt es noch kein regelmäßiges Monitoring zum Tierwohl von Nutztieren in Deutschland. Ein Verbundprojekt aus zehn Forschungsinstituten will dafür nun die Grundlagen schaffen.

Johannes Holzner spart durch enge Zusammenarbeit mit seinem Tierarzt und selektive Strategien antibiotische Behandlungen am Euter ein. Ein Erfahrungsbericht.  

Der Befall mit Leberegeln kann an feuchten Weidestandorten einen Schaden von 2 kg Milch pro Kuh und Tag anrichten. Der Antikörper-Nachweis erkennt den Egelbefall.

Erstversorgung

3 Kolostrum-Mythen aufgedeckt

vor von Sophie Hünnies

Geben Erstlaktierende schlechteres Kolostrum? Ist mehr Kolostrum immer besser? Nehmen Kälber beim Saugen mehr Immunglobuine auf als beim Drenchen? Nein.

Kann ein Melkroboter bei Erkrankungen frühzeitig Alarm schlagen? Lars Heiner und Prof. Steffen Hoy, Universität Gießen, sind der Frage nachgegangen.

Schrittweises Trockenstellen ist besser für Tiergesundheit und bringt mehr Tierwohl, sagt Tierärztin Sivan Lacker. Wie lässt sich das umsetzen?

Das Einmelken kann Färsen stressen und sie lassen die Milch nicht laufen. Zwei ungewöhnlichen Geräte können kann das Einmelken erleichtern (mit Video). 

Leaky gut Syndrom

Alarm im Darm!

vor von Theresa Hagemann

Ein Schlüsselfaktor für die Leistung ist die Gesundheit des Verdauungstraktes. Ist dessen Darmwand durch Stress stark angegriffen, können Bakterien und Toxine in die Blutbahn eindringen.

Hohe Tränkemengen sorgen für gesündere Kälber und verbessern sogar die Fruchtbarkeit. Tipps für den idealen Tränkeplan!  

Ältere Meldungen aus Tiergesundheit lesen