Herdenmanagement

Hinsichtlich Tiergesundheit ist der Zukauf von Zuchttieren immer ein Risiko. Vollständig auf den Zu- oder Verkauf zu verzichten, geht es aber auch nicht.

Eutergesundheit 

Kuhschonender Trockenstellen

von Marion Weerda

Neue Studien zeigen, dass eine Verringerung der Melkfrequenz vor dem Trockenstellen den Euterdruck senkt. Der kritische Punkt dabei ist die Eutergesundheit.

Die Medaillen-Vergabe stimmt positiv: Zwei Gold- und sieben Silbermedaillen gingen an Produkte für den Rinderbereich. Wir stellen Ihnen die Gewinner vor. 

Kraftfutterkurve: Wie lässt sich das Kraftfutter am Melkroboter so zuteilen, dass keine Kuh teuer überversorgt wird? Wir geben Tipps!

Fruchtbarkeitsmanagement

Fruchtbarkeitsstatus to go

von Marion Weerda

Krankheitsraten und TU-Ergebnisse einmal im Monat berechnet, geben Aufschluss über die aktuelle Entwicklung der Fruchtbarkeit in der Herde.

Weideparasiten 05.2019

Da sind noch Würmer drin

Bei der Aufstallung im Herbst ist es ratsam, die Rinder mit einem Endektozid gegen Magen-Darm-Würmer und Ektoparasiten (z.B. Räude, Läuse) zu behandeln.

Von Spätsommer bis März ist die Zeit für die Kalkung im Grünland. Welche Mengen und wann welche Kalkdünger – das ist zu beachten.

Ein Neubau für 60 Anglerkühe auf Stroh mit Weidegang und Saisonabkalbung: Jan Schedding hat sich gegen seinen Job im Futterverkauf und für die Kühe entschieden.

Bei der Umstellung von konventioneller auf biologische Milchproduktion verändert sich die Klimabilanz deutlich. Das zeigt eine Praxisstudie.

Warzen am Euter sehen unschön aus und sind ansteckend. So bekommt man das Problem in den Griff.

Kraftfutter am AMS

Mit Melasse gegen subklinische Ketose

von Sophie Hünnies

Zu Laktationsbeginn laufen Kühe in Gefahr einer negativen Energiebilanz – besonders bei hohen Leistungen und häufigen Melkungen. Flüssiges Kraftfutter wirkt dem entgegen.

CCM, Feuchtkornmais und Lieschkolbensilage können Rationen aufwerten. Wann muss hierfür der Maiskolben geerntet werden? Was ist bei der Silierung zu beachten?

Kälbergesundheit 

Mykoplasmen nicht ignorieren

von Marion Weerda

Mykoplasmen sind schwer nachzuweisen und zu behandeln. Ein neue Nachweismethode hilft die Infektion frühzeitig zu erkennen und gezielt zu behandeln. 

Pressschnitzel sind durch hohe Energiegehalte bei schlechten Maissilagen gut einsetzbar! Je nach Region sind sie jedoch nur begrenzt verfügbar. Tipps zum Einsatz.

Ältere Meldungen aus Herdenmanagement lesen