Markt

Aus Einfachgebrauchskreuzungen mit Fleischrassebullen lassen sich deutlich höhere Preise für Nutzkälber erzielen – jedoch nur bei erstklassiger Aufzucht!

Der Betriebsvergleich für nord- und ostdeutsche Betriebe zeigt, dass nur die besten 25 % Gewinne erzielten. Ein Grund: Höhere Kosten infolge steigender Preise.

Brennpunkt

Kosten überprüfen

vor von Theresa Hagemann

Schwachstellen aufzudecken funktioniert nur bei zeitnaher Kostenkontrolle. Wir haben gefragt, wie Milchkuhhalter die Zahlen im Blick halten.

Vor gut zwei Wochen waren wir live, jetzt sind alle Informationen für Abonnenten kostenlos als eLearning verfügbar. Inklusive Zuschauerfragen – beantwortet! 

In den USA verabschieden sich gerade sehr viele Farmer von der Milchproduktion. Gemolken wird nur noch auf 31.000 Farmen. Dennoch steigt die Milchmenge an.

Viele Molkereien geben das Marktrisiko einfach an ihre Milcherzeuger weiter. In guten Jahren behalten sie die Gewinne einfach ein, kritisiert das MEG Milch Board.

Automatisierung Milchproduktion

Automatisch Melken, teurer als gerechnet?

Automatisierung in der Milchproduktion kostet Geld. Ob einem die Folgekosten im Laufe der Jahre über den Kopf wachsen, hängt stark von der Planung ab.

Wenn es ums Geld ausgeben geht, ist die Kreativität zumeist hoch. Beim Thema „Kosten sparen“ fällt der Ideenreichtum hingegen deutlich geringer aus.

Die Nutztierstrategie der Borchert-Kommission betrifft auch Milchkuhbetriebe. Informationen und aktueller Stand. 

Aktuelle Vorschläge seitens der Politik könnten die niederländische Kälbermast in Zukunft massiv einschränken. Das würde auch deutsche Milcherzeuger betreffen. 

Die meisten Milcherzeuger betrachten ihre Kosten rückwirkend. Doch wie kann man vorgehen, um „näher dran“ zu sein? So gelingt der Einstieg!

Der Druck auf die ganzjährige Anbindehaltung steigt. Immer mehr Molkereien zahlen Landwirten mit Kühen in ganzjähriger Anbindehaltung weniger Milchgeld.  

Die Entwicklungen am nationalen und internationalen Milchmarkt müssen endlich höhere Milcherzeugerpreise nach sich ziehen. Ein Überblick zur Marktsituation. 

Am 10. März 2021 startet Elite digitale Seminare für Milcherzeuger. Kostenlos für Abonnenten! Erstes Thema: Mortellaro bei Milchkühen vorbeugen und behandeln. 

Ältere Meldungen aus Markt lesen