Zuletzt aktualisiert am 29.10.22 um 8:00 Uhr

Thema

Stoffwechsel und Stoffwechselerkrankungen

Stoffwechselerkrankungen zu Beginn der Laktation legen den Grundstein für Folgeerkrankungen. Zu den häufigsten Stoffwechselerkrankungen nach der Kalbung gehören Milchfieber (Hypokalzämie), Phosphor- un Magnesiummangel sowie die Ketose. Neben einer verminderten Milch- und Fruchtbarkeitsleistung sind die Tiere anfälliger für Euterentzündungen und Labmagenverlagerung. Nicht selten gehen betroffene Kühe frühzeitig ab, weil sie zum Beispiel nicht mehr tragend werden.

Auf dieser Seite finden Sie wichtige Informationen und praktische Tipps, wie Sie Stoffwechselstörungen in Ihrer Herde reduzieren können.

Die Zeichen der Kuh erkennen: Die Fütterung in der Transitphase muss konsequent an den Kühen kontrolliert werden. Dazu gehört eine Überwachung der Körperkondition.

Weiterlesen

Das Body Condition Scoring (BCS) ist ein gutes Hilfsmittel, um den Stoffwechsel der Kühe zu kontrollieren. Entscheidend ist dabei der Verlauf über die Laktation.

Weiterlesen

Tiergesundheit

Frischmelker im Griff

von Silvia Lehnert

Mit einer systematischen Frischmelker-Kontrolle lassen sich Problemkühe oft noch rechtzeitig ausfindig machen.

Weiterlesen

Kraftfutter am AMS

Mit Melasse gegen subklinische Ketose

von Sophie Hünnies

Zu Laktationsbeginn laufen Kühe in Gefahr einer negativen Energiebilanz – besonders bei hohen Leistungen und häufigen Melkungen. Flüssiges Kraftfutter wirkt dem entgegen.

Weiterlesen

Fütterung

Was können mobile Futterscanner?

von Silvia Lehnert, Stefan Beckmann, Martin Schäffler, Dr. Sabine Amslinger

Mobile NIRS-Sensoren untersuchen die Silage direkt am Silo. Doch die Genauigkeit lässt zu wünschen übrig. Das zeigen Vergleichs-Untersuchungen der LfL Bayern.  

Weiterlesen