Mehrere große Molkereien senken den Milchpreis ++ Aldi senkt Butterpreis um 40 Cent ++ Durch verhaltene Nachfrage keine Trendumkehr der Preise in Sicht ++

Markt

Nach den gescheiterten Fusionsgesprächen befürchten vor allem die Verbandsmitglieder im Süden deutliche Einschnitte beim Service und spürbaren Kostendruck. Elite hat bei den beiden Verbänden...

Mehrere große Molkereien senken den Milchpreis ++ Aldi senkt Butterpreis um 40 Cent ++ Durch verhaltene Nachfrage keine Trendumkehr der Preise in Sicht ++

Viel Bürokratie und eine extrem hohe Inflation. Milcherzeuger in Südamerika haben es nicht leicht. Eindrücke einer Reise durch Brasilien und Argentinien.

Milchmenge zieht weiter an ++ Kein Kurswechsel an den Rohstoffmärkten durch steigendes Angebot und abwartende Händler: Die Preise fallen ++

Mit dem Inkrafttreten der 28-Tage-Regel wird sich der Kälberhandel verändern. Die Preisspannen werden größer. Worauf muss man jetzt achten?

Lassen sich faire Milchpreise nur durch den Gesetzgeber „durchsetzen“ oder können die Marktteilnehmer das untereinander klären?

Innerhalb der ersten Januarwoche lieferten Milcherzeuger deutlich mehr Milch als in den Vorjahren ab ++ Die Rohstoffpreise sind weiter gesunken ++

Strom ist teuer. Wo liegt noch Einsparpotenzial? Wir zeigen Ihnen, wo sich noch sparen lässt. Denn in einzelnen Maßnahmen schlummern noch viele Möglichkeiten.

Die großen Molkereien machen Druck in Sachen Klimaschutz. Was erwartet den Einzelbetrieb und wer hat am Ende was davon? 

Der Kurswechsel bei den Milchpreise zeichnet sich immer deutlicher ab: die Preise am Rohstoffmarkt fallen seit Monaten und die Milch fließt weiter kräftig.

Mit einer Wärmepumpe kühlt Cord Lilie seine Milch und heizt gleichzeitig mehrere Wohnhäuser. Das spart Heizöl, ist klimafreundlich und erhöht die Akzeptanz. 

Landwirte im Interview

Auf ein Neues! 

Das Jahr 2022 war eine sehr bewegte Zeit für die Milchbranche. Wie gehen Milcherzeuger in das neue Jahr? Was sind ihre Pläne und was erwarten sie?

Krieg in Europa, zweistellige Inflation, Energiekrise, verunsicherte Verbraucher, neue Vorgaben … , 2022 war wie ein Albtraum. Was erwartet uns 2023?

Schwächerer Milchmarkt zu Beginn 2023 ++ Milchmenge 2 % über Vorjahresniveau ++ Butterpreis gefallen ++ Preise für Pulver tendieren schwächer ++

Die Milchkuhbestände in Deutschland sind 2022 weiter geschrumpft. Derzeit wird nur noch auf knapp 53.000 Höfen gemolken.

Was interessiert Milcherzeuger wirklich? Wir geben einen Blick hinter die Kulissen, welche Artikel besonders gut ankamen und häufig gelesen wurden.

Für Ställe mit Anbindehaltung gibt es bauliche und organisatorische Möglichkeiten den Stall für die Zukunft weiterzuentwickeln. Wir stellen vier Beispiele vor. 

Menge deutlich über Vorjahr ++ Rohstoffmärkte ruhig ++ Gute Nachfrage ++ Preise stabil ++ Schwächen bei GDT

Kühe melken in Finnland

Der Ein-Personen-Kuhstall

von Sophie Hünnies

Das finnische Unternehmen 4dBarn sagt: Erst Arbeitsroutinen definieren, dann Stall bauen! Auf dem Milchkuhbetrieb von Jarmo und Mari Niskanen hat sich die Strategie bewährt.

Angesichts der steigenden Milchmengen stehe zum Jahresbeginn die Wende am Milchmarkt bevor. Wie hart wird das erste Quartal 2023 wirklich? Wir haben Experten befragt. 

Wie kann man im täglichen Ablauf im Milchkuhbetrieb Energie und Wasser sparen? Drei Milcherzeuger berichten. 

Das turbulente Jahr 2022 neigt sich dem Ende zu. Was hat sich an den Milchmärkten verändert? Wie geht es im nächsten Jahr weiter? Ein globaler Überblick.

Die Produktion von Milch verbraucht Ressourcen. Wie realistisch sind Einsparmöglichkeiten bei Wasser, Kraftstoff und Strom?

Zukunft mit Milch

Verzicht auf Importeiweiß?

von Birte Ostermann-Palz

Für den Sojaanbau wird in einigen Ländern Südamerikas Regenwald gerodet. Das ist unbestritten. Können wir auf Soja verzichten?

Der Spotmarkt bricht ein. Die Nachfrage für Pulver bröckelt. Die Verbraucher kaufen Margerine statt Butter. Der Kieler Rohstoffwert fällt im November um 6,1 Cent. 

Wolfstatistik

Faktencheck Wolf

von Ruth Annette Thiemann

Zahlen aus offiziellen Statistiken für das Jahr 2021/22 bestätigen 161 Wolfsrudel in Deutschland. Wir haben die Daten unter die Lupe genommen.

Im Oktober verliert der Preisaufschwung der Milchpreise an Fahrt. Die Milchmengen steigen in Deutschland wieder und ein ruhiger Markt sorgt für fallende Preise.

Immer wieder, zuletzt in der vergangenen Woche beim NDR, steht die Milchkuhhaltung in den Medien in der Kritik. Doch eins macht Mut: Milcherzeuger wehren sich! 

Wieviel Geld lässt sich gerade mit Milchkühen verdienen? Eine Modellrechnung zeigt die durchschnittliche Marge und ermöglicht den Vergleich. 

Beratertagung Herrsching

Ukraine: In den Wiederaufbau investieren?  

von Silvia Lehnert

Über neue Emissionsgrenzen für Milchkuhhalter, aktuelle Zertifizierungsprogramme für die Milch und Investitionschancen in der Ukraine diskutierten Erzeugerberater jetzt in Herrsching. 

Milchmenge stagniert ++ unerwartet hohes Angebot lässt Pulverpreise sinken ++ Butterpreise stabil ++ Prognose für die Milchpreise: Preisdruck zu Beginn 2023 ++

Der Frühkauf für den Mais 2023 ist in vollem Gange. Was bietet der Markt und worauf sollten Sie nach dem letzten Dürrejahr jetzt besonders achten? 

NEU: Fachmagazin für Züchter

milchkuh – Züchten aus Leidenschaft

von Gregor Veauthier

milchkuh ist unsere neue Fachzeitschrift mit dem Fokus Rinderzucht, die speziell für deutschsprachige Züchter konzipiert wurde und rasseübergreifend berichtet.

Stromversorgung

Und dann ist der Strom weg…

von Ruth Annette Thiemann

Die Sorge eines temporären Blackouts ist für diesen Winter deutlich höher. Wir haben mit einem Anbieter von Stromgeneratoren über die aktuelle Lage gesprochen. 

Vor fünf Jahren wurde das QM-Nachhaltigkeitsmodul Milch ins Leben gerufen. Ein erstes Fazit.

Milchanlieferungen erreichen bald saisonalen Tiefpunkt ++ Butterpreise um 10 Cent gestiegen ++ Milchpreise im Vergleich ++ Spotmilchpreise nur leicht gestiegen

Etliche Milcherzeuger machen sich nächste Woche auf den Weg nach Hannover. Alle wichtigen Termine rund um die Milchkuh finden Sie hier auf einen Blick. 

Zuchtviehtransporte 

Abgekalbte Färsen auf Reisen

von Wiebke Simon

Wo landen meine Färsen nach dem Verkauf? Wir haben uns über ­Transportvoraussetzungen und -bedingungen informiert und die Abfahrtkontrolle eines Exportes begleitet.

Milcherzeugerpreis erreicht im September 58,1 Ct/kg ++ abgelieferte Milchmenge nähert sich dem saisonalen Tiefpunkt ++ Spotmilchpreise weiter abgesunken ++ 

Was kommt politisch auf die Milchbranche zu? Wie wirkt sich der Ukraine-Krieg aus? Ernähren sich bald alle vegan? Antworten gab es auf der MIV-Jahrestagung. 

Aktueller Milchmarkt

Milchwoche: Preisrallye noch nicht zu Ende

von Silvia Lehnert

Starker Wettbewerb um Milch ++ Süden erreicht 60 ct ++ Anlieferung stabil ++ Rohstoffe schwächeln ++ Spotmilchpreise sinken ebenfalls

Fusion RUW und RBW

Fusion verzögert sich

von Silvia Lehnert

Die geplante Fusion zwischen RBW und RUW wird offenbar nicht so schnell kommen wie geplant. Erst müssten noch offene Fragen geklärt und Kritik besänftigt werden. 

Kein Wachstum in den Big-7 Milchexportregionen ++ Wird China weiter Milch importieren? ++ gedämpfte Nachfrage führt zu geringeren Preisen für Magermilchpulver

Doron Bar ist leitender Wissenschaftler bei der israelischen Hightech-Schmiede SCR, wo er das Brunsterkennungssystem Heatime entwickelt hat. Das Erfolgsgeheimnis ist sein Kuhverstand.

Milchmenge weiter rückläufig ++ Butterpreise gestiegen ++ Magermilchpulverpreise durch geringe Nachfrage eingebrochen ++ Spotmilchpreise stark gefallen ++

Milchpreise im August im Bundesdurchschnitt bei 56,9 Cent ++ Differenz zur Biomilch nur noch 2,2 Cent ++ Schwankungen bei den Milchablieferungen ++ 

Exporte schrumpfen deutlich ++ Milchanlieferung sinkt nach Unterbrechung wieder ++ Nur in Polen steigt Menge noch ++ Rohstoffmarkt mit fester Nachfrage ++ Spotmilchpreise sinken leicht ++...

European Dairy Farmers

Irland: Die Trendwende ist da

von Birte Ostermann-Palz

Jahrelang haben die irischen Milcherzeuger ihre Produktion aufgestockt und auf Sparsamkeit getrimmt. Jetzt ernten sie die Früchte ihrer Kostendegression.

Die MEG Milch Board hat überprüfen lassen, welche Mehrkosten auf Milcherzeuger zukommen, wenn sie nach Tierwohl-Kriterien produzieren wollen.

Milchpreise steigen weiter ++ Historisch niedrige Fett- und Eiweißgehalte ++ Anlieferung steigt erstmals leicht ++ Rohstoffmarkt stabil ++ Knappe Verfügbarkeit bei Käse ++ Spotmilchpreise...