Unterwegs

Weniger Arbeit, mehr Flexibilität, ruhige Kühe – das sind nur einige der Effekte, die das Batch Milking mit sich bringt. Wir haben fünf Milcherzeuger gefragt.

DCRC Kongress 2023

Problemkühen frühzeitig helfen

von Gregor Veauthier

40 % aller frischmelkenden Kühe zeigen zunächst keine Brunst … diese Tiere werden oft nur verspätet wieder trächtig. Wie lässt sich hier weiterhelfen?

#milchmacher

Eigener Mineraldünger

von Corinna Stracke

Seit 2022 wandelt ein Stickstoffbrecher auf dem Betrieb Poppe Gülle in mineralischen Flüssigdünger um. Für die Familie ist die Anlage eine Investition in die Zukunft.

Viele Biogasanlagen müssen sich nach der EEG-Laufzeit um zusätzliche Erlösquellen kümmern. Neue Strategien, neue Chancen.

Studien haben einen hohen Stellenwert, wenn sie unter Praxisbedingungen, in hochleistenden Herden durchgeführt werden. Die Cornell Universität macht es möglich.

Auch Milchbauern sind diese Woche mit ihren Treckern auf der Straße. Sie wünschen sich von Politik und Gesellschaft vor allem Planungssicherheit.

Familie Dorcsinecz hat 2022 in Ungarn einen Stall für 688 Kühe mit besonderer Belüftung (cross-ventilated) gebaut. Vor kurzem ist die Herde eingezogen. Was hat sich seitdem verändert?

Im ungarischen Kocs prallen zwei Welten aufeinander: 520 Kühe stehen in einem modernen Roboterstall, die andere Hälfte der Herde in alten Tiefstreuställen.

Unterwegs in Ungarn

Hohe Leistungen in alten Ställen

von Ruth Annette Thiemann

Am Standort Csém des Sano Agrar Instituts erreichen die 1.200 Kühe eine beeindruckende Leistung von 14.223 kg. Ein Neubau ist bald bezugsfertig.

1.050 Kühe stehen am Betriebsstandort Komárom des Sano Agrar Instituts in Ungarn. Das tägliche Fluten der Laufgänge ist nur eine von vielen Besonderheiten.

Zukunft Milch

Von Holsteins zu Jerseys

von Ruth Annette Thiemann

In den Ställen der Milchproduktion Kreinitz GmbH steht eine neue Herde: Vor kurzem wurden die Holsteins gegen Jerseys getauscht. Über Erfahrungen, Rückschläge und Erfolge.

Was, wenn man den geplanten Stall schon vor dem ersten ­Spatenstich ­besichtigen könnte? Digital ist das möglich – sogar aus dem Blickwinkel der Kuh.

Zukunft Milch

Vier Standbeine auf 800 m Höhe

von Silvia Lehnert

Familie Geiger aus Au in Österreich verbindet die Milch­erzeugung gekonnt mit Direktvermarktung und Tourismus. Seit Neuestem liefert sie auch noch Fernwärme.

Zukunft Milch

Auf das eigene Futter setzen

von Katrin Schiewer

Die Agrargesellschaft Forchheim entwickelt ihre Betriebsstrukturen für die Zukunft bewusst in Richtung Futterautonomie für ihre 1.420 Milchkühe und Nachzucht.

Ältere Meldungen aus Unterwegs lesen