EuroTier

EuroTier-Medaillen: Liegeboxen neu gedacht

Die Medaillen-Vergabe stimmt positiv: Zwei Gold- und sieben Silbermedaillen gingen an Produkte für den Rinderbereich. Wir stellen Ihnen die Gewinner vor. 

Das lässt hoffen. Der Großteil der Gold-und Silber-Medaillen und sowie zwei der drei Animal Welfare Awards (Tierwohl-Auszeichnungen), verliehen von der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft), gehen in diesem Jahr an Firmen, die Produkte für Milchkuhbetriebe produzieren. Erfreulich, dass viele dieser Produkte gerade die Tiergesundheit sowie das Tierwohl im Auge haben. Wir zeigen Ihnen einige der interessanten Gewinner.

Goldmedaillen im Rinderbereich

- Sanft Trockenstellen:  AutoDry von GEA Farm Technologies GmbH
- Zitzengummis, die sich anpassen: Stimulor StressLess von Siliconform Vertriebs GmbH & Co. KG

Silbermedaillen

- Emissionsminderung:  Bovaer von DSM Nutritional Products Europe AG
- Verbesserte Vitamin E-Versorgung: E-Force der Firma Vilofoss Group
- Bewegungsfreiheit in der Liegebox: Dreamstall von Cowhouse International B.V.
-  Kompostställe reinigen: BeddingCleaner von Hanskamp AgroTech BV
- Umfassende Klimasteuerung: SBE-System von Lock Antriebstechnik GmbH 
- Hygiene Tränkemilch: Clean & Fill Station der Förster Technik GmbH
- Reinigung Eimermelkanlage: Laktowash von Lakto Hayvancilik Teknolojileri San. ve Tic. Ltd. Sti.

Zwei der vier Goldmedaillen gehen an Produkte, die für die Milcherzeugung entwickelt wurden.  (Bildquelle: DLG)

Goldmedaillen stellen das Melken in den Fokus

Kühe mit hoher Milchleistung trocken zu stellen, kann die Eutergesundheit schwächen. Das System AutoDry der Firma GEA Farm Technologies GmbH soll künftig individuell jede Kuh auf das Trockenstellen vorbereiten. AutoDry leitet die automatische Melkzeugabnahme (konventionelles Melken) nach Erreichen einer vordefinierten Zielmilchmenge ein und erhöht die Abnahmeschwelle stufenweise ca. ab zehn Tagen vor dem Trockenstellen (patentierter Algorithmus). Das soll dazu führen, dass mit jedem Tag in Richtung Trockenstellen schrittweise die Milchproduktion abgesenkt wird. Damit soll der Einsatz von Antibiotika reduziert, das Tierwohl gefördert und die Arbeitsbelastung verringert werden.

Unser erster Eindruck

Nach vier Jahren wurden die EuroTier-Medaillen erstmals wieder in Präsenz auf der Vorpressekonferenz der EurotIer in Göttingen vorgestellt. Das Erfreuliche: Einige Firmen haben in der Zwischenzeit an Lösungen für die Praxis gearbeitet. Dazu gehören z.B. neben dem System AutoDry, dass Kühe automatisch und langsam trockenstellen soll, auch die neu gedachten Liegeboxen der Firma Cowhouse. Sie ermöglichen es den Kühen sich noch freier in der Box zu bewegen.
Weitere Themen, die bei der EuroTier-Vorpressekonferenz diskutiert wurden, waren zum einen die europäische Bewegung „End the cage age“ (Ende der Einzelkäfighaltung). Zwar wurden im Bereich der Kälberaufstallung keine Medaillen vergeben, dennoch zeigten einige Hersteller Kälberboxen-Lösungen, die die Haltung von Kleingruppen (drei Kälber) vereinfachen soll. Zum anderen beschäftigt das Thema Klimaschutz viele Unternehmen. Wir dürfen gespannt sein, was die EuroTier selbst (15.11.2022 - 18.11.2022 in Hannover) an weiteren Innovationen in diesem Segment zu bieten hat.
Zu groß, zu klein oder passend? Es ist schwierig ein Zitzengummi für alle Euter zu finden. Durch die wellenförmige Konstruktion des Stimulor StressLess (Siliconform Vertriebs GmbH & Co. KG) mit der integrierten, adaptiven Lippe sollen unterschiedliche Zitzengrößen mit dem gleichen Zitzengummi gemolken werden können. Die wellenartige Konzeption der Lippe reagiert auf die Druckdifferenz im Zitzengummi und lässt – wenn nötig – Außenluft zum Ausgleich einströmen. Dadurch wird ein überhöhtes Kopfvakuum verhindert, ein Klettern des Melkbechers hinausgezögert und Gewebebelastungen verringert. 
Neben der Goldmedaille gewann dieses Produkt den Animal Welfare Award.

Die SIlbermedaillen gehen an… (Bildquelle: DLG)

Fütterung: Emissions-Minderung und Kälbergesundheit im Blick

Das Produkt Bovaer (DSM Nutritional Products Europe AG) ist eine Mischung aus 3-Nitrooxypropanol (3NOP), die seit April 2022 in der EU als Futtermittelzusatzstoff in Futtermitteln für Milchkühe einzuordnen ist. Im Rahmen des Zulassungsverfahrens konnte dem neu entwickelten Molekül 3NOP eine reduzierende Wirkung der Methanbildung im Pansen gezeigt werden. Konkret inaktiviert 3NOP die Methyl-Coenzym-M-Reduktase, die den letzten Schritt der Methanogenese katalysiert. Das Molekül selbst wird im Pansen zu 1,3-Propandiol, Nitrat und Nitrit metabolisiert und soll sich nicht nachteilig auf Gesundheit der Tiere, Verbrauchersicherheit oder Umwelt auswirken.
Vitamin E verbessert die Immunreaktion und fördert die Gesundheit von Kälbern. Das Ergänzungsfuttermittel E-Force der Firma Vilofoss Group soll der Optimierung der Versorgung mit Vitamin E dienen. Anstelle der üblicherweise eingesetzten Vitamin-E-Quelle Tocopherol-Acetat wird das besser absorbierbare RRR-Tocopherol verwendet, das mit Lecithin ummantelt einen guten Schutz vor Oxidation bieten soll. Insgesamt soll sich die Immunreaktion, der Gesundheitszustand und damit die Wachstumsleistung der Kälber verbessern.

Stall: Das Tierwohl verbessern

Liegeboxen sollen ein komfortables Liegen ermöglichen. Dabei haben die verschiedenen Liegeboxenbauteile die Aufgabe, die Kühe so zu steuern, dass sich kleine Tiere nicht umdrehen und große Kühe nicht eingeschränkt werden.
Der Liegeboxenbügel Dreamstall (Cowhouse International B.V.) soll es den Kühen ermöglichen, in den Liegeboxen nahezu frei zu stehen. Hierbei wird auf Nackenrohr und herkömmliche Trennbügel verzichtet. Das Nackenrohr wird durch zwei flexible, kugelförmige Körper ersetzt, die die stehende Kuh im Schulterbereich steuern. Dies soll es der Kuh ermöglichen, in einer „Lücke“ frei und mit erhobenem Kopf zu stehen. Die herkömmlichen Trennbügel wurden durch zwei horizontale und flexible Führungsrahmen ersetzt, die die stehende Kuh in eine zentrale Standposition führen.
Neben der Silbermedaille gewann dieses Produkt den Animal Welfare Award.
Freilaufställe ohne dicke kompostierende Einstreumatte gelangen schnell an die Grenze ihres Aufnahmevermögens, sodass die Einstreu häufig gewechselt werden muss. Der BeddingCleaner der Firma Hanskamp AgroTech BV soll Kot aus Freilauf- und Einstreuställen entfernen. Der Cleaner kann in Freilaufställen mit organischen oder auch anorganischen Einstreumaterialien, wie z. B. Sand, eingesetzt werden kann.
Mit dem BeddingCleaner, ein Anhängegerät, wird in regelmäßigen Abständen die Einstreu gereinigt. Über eine Siebmatte wird das Einstreumaterial gesiebt, wobei die nicht gebundene Einstreu zurück in den Stall fällt. Ein geringer Teil des Einstreumaterials hingegen haftet an dem abgesetzten Kot, sodass dieser gut aufgenommen und in den integrierten Lagerbunker transportiert werden soll.

Elite Dairy Tour 2021

Ein Maximum an Tierwohl!

von Gregor Veauthier

Ein Kuhstall, der zwei Haltungssysteme unter einem Dach vereint: Ein Kompoststall und ein Liegeboxenlaufstall. Zu finden ist der Tierwohl-Stall bei Familie Kellen in Luxemburg.

Stallklima, Beleuchtung, Ventilatoren – auf einem Milchkuhbetrieb sind viele technische Geräte vorhanden. Da es sich häufig um Stand-alone-Lösungen verschiedener Hersteller handelt, bedeutet dies oft auch eine eigene Steuerung pro Gerät. Das SBE-System der Lock Antriebstechnik GmbH soll nun erstmals die Steuerung dieser Geräte zusammenführen. Es überwacht die aktuelle Umgebung in Gebäuden und steuert Lüftungssysteme, Beleuchtungen, Ventilatoren sowie eine Befeuchtung im Stall über den PC, das Smartphone oder Tablet an. Das System ist in der Lage, eigenständig zu agieren oder Handlungsempfehlungen für die manuelle Bedienung abzugeben.

Hygiene bei der Tränkemilch verbessern

Bei der Clean & Fill Station der Förster Technik GmbH kann der mobile Milchbehälter zur Reinigung mit wenigen Handgriffen angeschlossen werden. Das Reinigungsprogramm läuft vollautomatisch ab und reinigt alle Flächen und auch die sensiblen Bereiche. Eine weitere Neuheit ist, dass der Behälter zum benötigten Zeitpunkt automatisch wieder mit Wasser befüllt und auf die vorgegebene Tränketemperatur aufgeheizt werden soll. Vom Milcherzeuger muss nur noch die benötigte Menge Milchaustauscher zugegeben werden.
Laktowash (Lakto Hayvancilik Teknolojileri San. ve Tic. Ltd. Sti.) ist eine Reinigungseinheit für mobile Eimermelkanlagen, die alle Oberflächen, mit denen die Milch in Berührung kommt, reinigt. 

Eine Praxisstudie zeigt die hygienisch kritischen Bereiche beim Kälbertränken auf. Mit Tipps zum richtigen Reinigen von Eimern, Milchtaxi und Tränkeautomat.


Mehr zu dem Thema