Aktueller Milchmarkt

Milchwoche: Ruhiger Markt – fallen jetzt die Preise?

Milchmengen zuletzt leicht gestiegen ++ Rohstoffpreise im Blick: ferienbedingt beruhigter Markt, doch was passiert ab Herbst? ++ Spotmilchpreise leicht erhöht

Mit einem neuen Risikomodell soll es Milcherzeugern zukünftig möglich sein, ihre Gewinnmarge auch bei steigenden Produktionskosten abzusichern. 

Milchmengen zuletzt wieder gestiegen

Bei der angelieferten Milch konnten die Molkereien in Deutschland zuletzt eine Berg- und Talfahrt der Mengen verzeichnen. In der 31. Kalenderwoche stiegen die Milchmengen um 0,3 % im Vergleich zur Vorwoche an. Mit dem Anstieg liegen die Mengen in etwa auf dem Niveau wie zum gleichen Zeitpunkt vor einem Jahr. Im gesamten ersten Halbjahr 2022 wurde insgesamt 1,5 % weniger Milch erfasst, als im Vorjahreszeitraum. 
Die Molkereien berichten außerdem von geringeren Inhaltsstoffen in der Milch. Sowohl die Fett- als auch Eiweißgehalte sind zurückgegangen. Zum Teil ließe sich der Rückgang auf die hochsommerlichen Temperaturen zurückführen, so Karin Pötzsch, ZMB in einem aktuellen Marktbericht. 

Ruhiger Markt – wie...


Mehr zu dem Thema