Milchmarkt

Wie sehen die Milchmärkte im Jahr 2030 aus?

Bleibt auf dem europäischen Milchmarkt in den nächsten Jahren alles beim Alten? Die EU-Marktexperten haben einen langfristigen Ausblick gewagt.

In den vergangenen zehn Jahren sind in der EU die Milchleistungen massiv gestiegen und die Herden stetig gewachsen. Wird sich dieser Trend auch in den nächsten Jahren weiter fortführen? Ja, sagen die Analysten der EU-Kommission. Allerdings lässt sich der enorme Zuwachs an Milch der vergangenen Jahre nicht mehr erreichen.

15 % des Milchkuhbestandes könnten dem Wiedervernässen von Mooren zum Opfer fallen.

Leistung klettert weiter

Die Milcherzeugung wird um 0,6 % jährlich auf eine Milchmenge von 162 Mio. t im Jahr 2030 ansteigen. Immer mehr Milch wird aber auch, wie in der Vergangenheit, von immer weniger Kühen erzeugt. Denn die Leistung pro Kuh wird ebenfalls weiter nach oben klettern. So erwarten die Experten, dass die europäischen Kühe im Jahr 2030 im Schnitt 8.300 kg Milch pro Kuh geben (7.400 kg im Jahr 2020).
Allerdings wird der Leistungszuwachs langsamer verlaufen als in den vergangenen Jahren. Ein Grund könnte die weitere Differenzierung der Milcherzeugung weg von der konventionellen hin zu alternativen...


Mehr zu dem Thema