Fütterung

Wie fit und hygienisch ist Ihr Futtermischwagen? 

Bis zu 100 kg Dreck können sich im Futtermischwagen verstecken! Neben der Wartung wirkt sich vor allem die Hygiene im Mischwagen auf den Fütterungserfolg aus. 

Ralf Kortwinkel

LWK NRW

Der Futtermischwagen ist 365 Tage im Jahr im Einsatz und die Grundlage für eine gute Fütterung. Durch die hohe Belastung kommt es zu Verschmutzung und Verschleiß. Verschmutzung kann die Futterhygiene und die Schmackhaftigkeit verschlechtern, Verschleiß wirkt sich negativ auf die Mischqualität und den Kraftstoffverbrauch aus. Derartige Mängel am Mischwagen verschenken das Potenzial der Mischtechnik und teurer Futtermittel.
Zum Fütterungscontrolling gehört deshalb auch der Futtermischwagen! 
Grundsätzlich sollte der Mischwagen regelmäßig, d.h. mindestens einmal im Jahr grundlegend kontrolliert werden. Darüber hinaus gilt: Wenn die Fütterung nicht rund läuft sollten Micherzeuger immer einen Blick in den Mischwagen werfen – und zwar nicht nur von oben! Neben der regelmäßigen, „vorbeugenden“ Wartung sollte der Mischwagen also vor allem bei Fütterungsproblemen näher unter die Lupe genommen werden. 
Wann haben Sie zuletzt einen Blick in den leeren Mischwagen geworfen? 

Alarmsignale von Mischwagen, Futtertisch und Kuh 

Erste Alarmsignale, die auf eine nötige Reinigung und/oder Wartung hinweisen, liefert der Mischwagen selbst (Waage, Magneten, Kraftstoffverbauch etc.). Zudem gibt auch der Futtertisch Aufschluss. Wie gleichmäßig wird die Ration am Futtertisch verteilt, wie lang sind die Partikel etc. Zuletzt liefern auch die Kühe Aussagen, so können zum Beispiel eine reduzierte Futteraufnahme oder vermehrte Futterselektion auf eine nicht homogen gemischte Ration schließen lassen. 
Achtung: 
  • Ungleiches Ausfüttern am Futtertisch
  • Futterselektion und Folgefaktoren (Unruhe, Milchleistung, Tiergesundheit) 
  • Reduzierte Futteraufnahme 
  • Erhöhter Kraftstoffverbrauch

Um Schimmelbildung zu vermeiden, sollte der Mischwagen vor allem bei nassen Rationen mindestens alle vier Wochen gesäubert werden.  (Bildquelle: Stöcker-Gamigliano )

Hygiene auch im Mischwagen! 

Landen Schimmelbrocken im Futter, belasten diese das Immunsystem der Kühe. Eine reduzierte Futteraufnahme oder sprunghafte Zellzahlprobleme bis hin zu vereinzelten Mastitiden können zudem Alarmsignale für stark verschmutzte Mischwagen sein. 
Vor allem feuchte Rationen bis hin zur...


Mehr zu dem Thema