European Dairy Farmers

Low-Input: Der erfolgreichere Weg?

Den einen Weg, erfolgreich Milch zu produzieren, gibt es nicht. Vielmehr muss die Produktion optimal an den Standort angepasst werden.

Die irischen Milchkuhhalter haben in den letzten 14 Jahren im Schnitt mehr als 3 ct/kg ECM (Energie-korrigierte Milch) weniger verdient als z. B. ihre niederländischen Berufskollegen. Vielleicht ein (zwingender) Grund, warum die Milchkuhhalter auf der grünen Insel erneut die Kostenführerschaft in Europa übernommen haben. Das zeigen die Auswertungen (2018/19) der European Dairy Farmers*.

Mit den Iren mithalten?

Insgesamt konnten die Iren im Auswertungszeitraum einen Break-Even (Milchpreis, der zur Vollkostendeckung erzielt werden muss, Direktzahlungen berücksichtigt) von 26,8 ct/kg ECM erreichen, damit führen sie erneut die Rangliste an. Insgesamt lag der Break-Even aller konventionellen EDF-Betriebe (275 Betriebe) im Durchschnitt bei 33,1 ct/kg ECM. Damit stieg er im Vergleich zum Jahr 2017/18 im Schnitt um knapp 0,6 ct/kg ECM.  Durch die relativ stabilen Milchpreise und recht konstanten Kosten konnten die europäischen Milchkuhhalter (EDF-Gruppe) im Auswertungsjahr 2018/19 einen Unternehmergewinn von 1,8 ct/kg ECM realisieren.

Subventionen für den Unternehmergewinn wichtig

Allerdings war dies in vielen Fällen nur durch die Zahlung öffentlicher Subventionen an die Betriebe möglich. Diese fielen jedoch erstaunlicherweise innerhalb der EU sehr unterschiedlich aus. So bekamen die Milchkuhhalter in Dänemark, Niederlande, Irland und Belgien im Schnitt 2,5 bis 3,0 ct/kg ECM, in Schweden und der Slowakei hingegen 4,5 bis 5,0 ct/kg ECM. Die meisten Subventionen bekamen die Schweizer und Bio-Betriebe mit mehr als 10 ct/kg ECM.

Wachstum fordert seinen Preis

Obwohl die Iren auch in diesem Jahr...



Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen