Im Sommer die TMR stabilisieren Plus

Nacherwärmung von TMR senkt die Futteraufnahme der Kühe und den Nährwert der Ration. Diese Maßnahmen verhindern, dass die Ration auf dem Futtertisch hoch geht.

Im Sommerhalbjahr bzw. ab 20 °C Lufttemperatur können sich Mischrationen auf dem Futtertisch besonders schnell nacherwärmen. Anfällig sind besonders Rationen mit hohen Stärke- und Zuckergehalten (durch die Ausgangssilagen selbst, oder etwa den Einsatz von Melasse oder Getreidemehl) und Mischrationen, denen Wasser zugesetzt wird.
Durch den im Mischprozess eingebrachten Sauerstoff und die warme Umgebungstemperatur beginnen die in den Silagen vorhandenen Mikroorganismen sehr schnell mit dem Abbau von Zucker und Stärke. Entsprechend sinkt nicht nur die Schmackhaftigkeit sondern auch der Nährwert der Ration im Trog. Als Nebenprodukt der mikrobiellen Stoffwechselprozesse entsteht Wärme. Von Nacherwärmung ist die Rede, wenn die Temperatur der Futtermischung größer-gleich 2 °C wärmer ist, als die Lufttemperatur. 

Nacherwärmung von TMR vorbeugen

Dass sich die Mischration auf dem Futtertisch erwärmt, lässt sich vorbeugen. Zum einen durch die einfachen Hygienemaßnahmen für Silos und Futtertisch und zum anderen durch Futterzusätze, die mit in die Ration eingemischt werden.
Maßnahmen am Silo:
So wenig wie möglich Silofläche zum Füttern aufzudecken und dabei immer für eine gute Abdichtung der Folienkante an der Anschnittsfläche (Querriegel aus Sandsäcken oder „oldschool“ mit Sandschicht auf der Zwischenfolie + Reifen) zu sorgen, verringert den Eintritt von Sauerstoff sowie Regenwasser (wäscht die stabilisierende Gärsäure „aus“) in den Silostock und damit das Risiko, dass sich die Silage aufgrund angeregter Stoffwechselaktivität der vorhandenen Mikroorganismen (Bakterien, Hefen, Schimmelpilze) bereits im Silo erwärmt. 
Genug Vorschub ist, neben dem Umsetzen der Regeln für optimale Entnahme (von der Seite und Oben zuerst entnehmen, glatte und dichte Anschnitte, keine losen Reste liegen lassen) sowie der Verdichtung und Abdeckung zum Einsilieren, das beste Hilfsmittel: Im Sommer gilt mindestens 1,5 m pro...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen