Milchkontrolljahr 2021

Ein kleiner Schritt zurück in Österreich

Trotz züchterischem Fortschritt ging die Milchleistung in Österreich im Milchkontrolljahr 2021 um 79 kg auf durchschnittlich 7.817 zurück. 

Eine durchschnittliche Milchleistung von 7.817 kg mit 4,16 % Fett und 3,34 % Eiweiß ist das Ergebnis der Milchleistungsprüfung im Kontrolljahr 2021 in Österreich (Prüfzeitraum vom 01.10.2020 bis 30.09.2021).  
Das ist ein Rückschritt der Milchleistung von 79 kg im Vergleich zum Vorjahr, in welchem noch ein Plus von 104 kg verzeichnet wurde. Dabei ist der Zuchtfortschritt kontinuierlich gestiegen. Die Ursachen des Leistungsrückgangs werden Umwelteinflüssen, wie Niederschlagsmengen, Trockenperioden und gestiegenen Kraftfutterpreisen zugeschrieben. Die durchschnittlichen Fettwerte in der Milch erhöhten sich um 0,02 %, während die Eiweißwerte konstant blieben.
Insgesamt standen 83,6 % aller Milchkühe in Österreich lückenlos unter Leistungs- und Qualitätsprüfung. Durch die ZuchtData EDV-Dienstleistungen GmbH...


Mehr zu dem Thema