Weniger Kühe in der EU

In der EU hat die Zahl der Milchkühe weiter abgenommen. 2020 setzte sich der Bestandsabbau fort, aber im Vergleich zum Vorjahr in abgeschwächter Form. Bei der Sommerzählung 2020 wurde gegenüber dem Vorjahr eine Verringerung der Tierzahlen um 0,6 % festgestellt (Vorjahr -1,6 %). Für die EU-28 ergab sich im Mai/Juni 2020 der Gesamtbestand von rund 20,6 Mio. Tiere.
In den beiden mengenmäßig bedeutendsten Produktionsländern für Milch in der EU – Deutschland und Frankreich – wurden im Sommer 2020 weniger Milchkühe gezählt als ein Jahr zuvor. Auch Rumänien, Spanien, Österreich sowie Schweden und das Vereinigte Königreich meldeten abnehmende Tierzahlen. Bestandsaufstockungen gab es, wie bereits im Vorjahr, in Irland und Belgien. Erneut wachsende Tierzahlen verzeichneten in diesem Jahr zudem Italien, die Niederlande und Polen.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen