Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Omira: Anwalt kritisiert Lactalis-Angebot

Der Streit zwischen der Omira Oberland-Milchverwertung GmbH (OOMV) und Lactalis setzt sich auch nach dem Angebot, das die Franzosen im Sinne einer außergerichtlichen Lösung 08.02.2019 gemacht hatten, fort: Der Anwalt der Omira-Milcherzeuger sehe in dem Angebot (Details siehe hier) derzeit keine Basis für eine einvernehmliche Einigung mit dem französischen Molkereikonzern über die Rückforderung von ca. 23,5 Mio. Euro.

"Wir haben uns intern in der Geschäftsführung der Omira Oberland-Milchverwertung GmbH (OOMV) zwar noch nicht darüber abgestimmt, ich persönlich sehe aber in dem jetzt vorgelegten Vergleichsangebot von Lactalis keine Basis für eine gütliche Lösung", sagte Dr. Rainer Herschlein von der Kanzlei Heuking, Kühn, Lüer und Wojtek aus Stuttgart gegenüber top agrar-Südplus. Man wolle erst die Begründung für die nach wie vor im Raum stehende Rückforderung von Lactalis in Höhe von 4 Mio. Euro erfahren. Ein großer Teil davon sei unberechtigt. "Wir halten aktuell an unserer Linie fest: Einem faulen Kompromiß werden wir nicht zustimmen."

Quelle: topagrar