Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Lactalis wird der Steuerhinterziehung in Milliardenhöhe verdächtigt

Der französische Bauernverband hat dem obersten nationalen Finanzgericht einen Bericht über die Konten einer Luxemburger Tochtergesellschaft von Lactalis zugestellt. In diesem Bericht wird Lactalis vorgeworfen in den Jahren 2015 und 2016 Gewinne in Höhe von 2,225 Mrd. Euro verheimlicht zu haben.

Lactalis soll für Milchankäufe Rückstellungen gebildet haben, die auf Konten der Luxemburger Tochterfirma Nethuns verbucht wurden und die Gesamtverschuldung des Konzerns künstlich aufgebläht hätten. Von Nethuns aus seien dann jeweils 1 Milliarde Euro auf Lactalis-Konten in anderen EU-Ländern geflossen.

Lactalis weist die Vorwürfe zurück, weigert sich aber aus Wettbewerbsgründen seine Bilanz offen zu legen.

Quelle: moproweb