Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Erzeugergemeinschaft stellt auf kuhgebundene Aufzucht um

28 Demeter-Milchbetriebe in Süddeutschland, die ihre Milch gemeinsam als „Demeter HeuMilch Bauern“ vermarkten, haben es nun zum eigenen Produktionsstandard gemacht, ihre Kälber mit Mutterkühen und Ammen großzuziehen. Die Landwirte der EG sehen dieses Verfahren als besonders wesensgemäße Art der Haltung an. Ab Mai 2019 werden die Betriebe dieses Aufzuchtverfahren praktizieren.

Demeter-Landwirt Rolf Holzapfel von der Erzeugervereinigung erklärt, dass die Umstellung eine besondere Aufgabe ist: „Für viele unserer Höfe ist diese Art der Kälberaufzucht auch eine Herausforderung im Stallbau und Herdenmanagement, die wir mit vollster Überzeugung aber gerne annehmen. Durch unseren Austausch untereinander finden wir für alle Hofformen umsetzbare Lösungen.“

Eine Herausforderung bleibe es auch, die bis zu 15 Prozent geringere Milchmenge zu einem Preis zu vermarkten, der die Milch-„Verluste“ durch das Säugen der Kälber auffängt. „Wir und unsere Partner glauben jedoch, dass Verbraucherinnen und Verbraucher auch bereit sind, mit einem etwas höheren Preis diese besonders wesensmäßige Form der Haltung mit zu tragen“, so Rolf Holzapfel.

Quelle: Demeter