Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

EEX: Tiefpunkt bei Butterfutures möglicherweise erreicht

Eine Bodenfindung der Kurse scheint vergangene Woche bei einigen Butterfutures an der European Energy Exchange (EEX) stattgefunden zu haben. Bis Freitag (12.10.2018) wurden 195 Kontrakte über zusammen 975 t Butter gehandelt, verteilt auf die Liefermonate November 2018 bis Juni 2019.

Der vordere Termin gab im Vorwochenvergleich um 25 €/t auf 4.400 €/t nach. Auch für die Termine Februar, Mai und Juni 2019 meldete die EEX Abschläge, und zwar von 40 €/t bis 66 €/t auf 4.408 €/t bis 4.470 €/t.

Dezember und Januar-Futures verteuerten sich dagegen um 13 €/t auf 4.413 €/t bzw. 18 €/t auf 4.418 €/t. Die Kurse für den März- und Apriltermin kletterten um 20 €/t sowie 15 €/t auf 4.420 €/t bzw. 4.440 €/t.

Außerdem wurden im Berichtszeitraum 170 Futures über insgesamt 850 t Magermilchpulver umgesetzt. Hier waren alle Liefermonate bis einschließlich März 2019 für die Marktakteure interessant. Die betreffenden Notierungen gaben indes fast alle nach.

Am stärksten war der vordere Oktobertermin mit einem Abschlag von 55 €/t auf 1.570 €/t betroffen. Die Fälligkeiten November 2018 bis März 2019 tendierten um 12 €/t bis 28 €/t schwächer, die Notierungsspanne lautete danach in entsprechender Staffelung 1.594 €/t bis 1.663 €/t.

Quelle: AgE