EEX: Butterkurse geben deutlich nach

An der European Energy Exchange (EEX) wurde in der vergangenen Woche zum Monatswechsel Juli/August 2019 (KW 31) vornehmlich Butter gehandelt. Insgesamt blieben die Umsätze an Futures auf Milchprodukte aber eher gering.
Butter: Bis Freitag wurden insgesamt 130 Kontrakte über zusammen 650 t Butter gehandelt, wobei die entsprechenden Kurse im Vorwochenvergleich durchweg nachgaben.
  • Termine mit Fälligkeit in 2019 waren kaum gefragt, wenn dann im vierten Quartal. Die betreffenden Notierungen verloren jeweils -25 €/t, so dass sich von Oktober bis Dezember eine Spanne von 3.675 €/t bis 3.725 €/t ergab.
  • Von Interesse war Butter zur Lieferung zwischen April und September 2020. Die Kontrakte im zweiten Quartal büßten -37 €/t bis -75 €/t auf 3.850 €/t bis 3.888 €/t ein. Die Termine Juli bis September verloren bis zu -125 €/t, womit sie zuletzt für 3.950 €/t bis 4.000 €/t abgerechnet wurden.

An Magermilchpulver wurden lediglich 21 Kontrakte über 105 t gehandelt.
  • Der Future für Pulver zur Lieferung im Oktober 2019 büßte -10 €/t auf 2.200 €/t ein. Der Novembertermin blieb mit 2.215 €/t stabil.
  • Futures mit Fälligkeit im ersten Quartal 2020 stiegen hingegen kräftig und zwar um +94 €/t bis +105 €/t auf 2.260 €/t bis 2.280 €/t.

Quelle: AgE


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen