Ammerland: Käse sorgt für gute Zahlen

Die Molkerei Ammerland konnte im Geschäftsjahr 2018 ein weiteres Mal Umsatz- und Mengenwachstum generieren:
  • Der Umsatz stieg um 3,1 % (27,4 Mio. EUR) auf 916,8 Mio. EUR.
  • An ihren beiden Produktionsstandorten in Wiefelstede-Dringenburg und Oldenburg verarbeitete die Molkerei 1.805,9 Mio. kg Rohstoff (+ 3,9 %). Die Käseproduktion lag insgesamt bei 145.474 Tonnen (plus 8,3 Prozent). In der Pulverproduktion konnte eine Steigerung der um 19,7 % auf 53.591 Tonnen erzielt werden. Die Butterproduktion lag bei 20.939 t (- 8,4 %) und die Frischeproduktion bei 130.848 t (- 2,9 %).
  • Der Milchauszahlungspreis sank zwar gegen über dem Vorjahr um 1,9 Ct auf 34,62 Ct/kg (2017: 36,51 Ct).
  • Das Eigenkapital stieg um 8,8 Mio. EUR auf 128,9 Mio. EUR. Der Jahresüberschuss betrug 6,0 Mio. EUR, der Bilanzgewinn 3,6 Mio. EUR und die Eigenkapitalquote 42,9 %.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen