Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Allgäu: Erneut Tierschutzverstöße auf Milchkuhbetrieb

Auf einem weiteren Rinderbetrieb im Allgäu sind Tierschutzverstöße festgestellt worden. Nach einem anonymen Hinweis wurde ein Hof im Oberallgäu mit 480 Milchkühen und 100 Kälber am vergangenen Mittwoch (8.1.2020) von Veterinären unangekündigt kontrolliert. „Bei rund der Hälfte der Tiere waren erhebliche Klauenprobleme festzustellen. Andere befanden sich in einem schlechten Ernährungszustand“, sagte ein Sprecher des Landratsamtes Oberallgäu in Sonthofen am vergangenen Donnerstag. Der Betrieb sei den Behörden bereits wegen Mängeln bekannt gewesen, die angeordneten Verbesserungen seien jedoch nicht durchgeführt worden. Dem Landratsamt zufolge steht ein Tierhaltungsverbot für den Halter im Raum.

Im Ober- und Unterallgäu war es in den vergangenen Monaten bereits auf anderen Betrieben zu Tierschutzverstößen gekommen. Angesichts des erneuten Tierschutzskandals verlangten Politiker der bayerischen SPD Aufklärung sowie Tierwohlreformen in der Landwirtschaft.

Quelle: Südwest Presse, AgE