Tränken

Ohne Wasser keine Milch

Schale, Trogtränke oder Kipptränke? Die Auswahl verschiedener Tränkesysteme ist groß. Die Unterschiede liegen im Wassernachlauf, bei der Ventilart und der Reinigungsmöglichkeit.
Wasser ist das wichtigste Futtermittel. Der Wasserbedarf einer Hochleistungsmilchkuh kann bis zu 170 Liter pro Tag betragen. Wassermangel kann schnell zum leistungsbegrenzenden Faktor werden und bedingt auch die Futteraufnahme. Bei mangelnder Wasseraufnahme sinkt die Milchleistung um bis zu 30%. Im Durchschnitt saufen Kühe fünf bis acht Liter Wasser in der Minute. Die Wasseraufnahme kann jedoch auch auf bis zu 25 Liter in der Minute ansteigen. Nach dem Melken und der Futteraufnahme ist der Wasserbedarf der Kühe am größten.

Welche Tränke passt?

Kühe nehmen Wasser am liebsten dort auf, wo sie ihr Flotzmaul ungehindert eintauchen können. Mehrplatztränken weisen eine große freie Wasserfläche auf und eignen sich daher für den Einsatz im Kuhstall. Damit alle Kühe genügend Wasser aufnehmen können und das auch in kurzer Zeit, muss das Wasser zudem in ausreichender Menge nachlaufen. Der vorherrschende Leitungsdruck sowie der Durchmesser der Rohrleitungen beeinflussen die Höhe des Wassernachlaufs. Je Tränke sollte der Durchfluss bei mindestens 10 bis 15 Liter pro Minute liegen.

Der Wasserzulauf in die Tränke wird über Schwimmer, mechanisch gesteuerte Ventile oder elektronische Sensoren gesteuert. Beim Einsatz von Schwimmern, meist bei Trogtränken oder...


Mehr zu dem Thema