Partner von

EEX: Butterkontrakte für 2018 geben nach

Fast so schnell, wie es mit den Butter-Kursen an der European Energy Exchange (EEX) Ende Oktober nach oben ging, rutschten sie in der vergangenen Woche wieder nach unten. Es wurden 234 Kontrakte mit 1.170 t und Fälligkeit zwischen Dezember 2017 und Juni 2018 gehandelt. Keiner verbuchte einen Abschlag von weniger als 150 Euro/t gegenüber der Vorwoche. Der Dezembertermin gab um 152 Euro/t auf 4.994 Euro/t nach; am kräftigsten verlor mit 412 Euro/t auf 4.538 Euro/t der Januar-Termin. Für die Fälligkeiten von Februar bis Juni belief sich die Notierungsspanne zuletzt auf 4.500 Euro/t bis 4.125 Euro/t, was Abschlägen von 175 Euro/t bis 350 Euro/t entsprach.

Überwiegend fester tendierte dagegen Magermilchpulver. Allerdings erwies sich die Lage in diesem Segment wesentlich stabiler als bei Butter. Bis Freitag wechselten 442 Futures über insgesamt 2.210 t den Besitzer. Das Interesse der Händler konzentrierte sich dabei vor allem auf das erste Halbjahr 2018 (betreffende Termine: plus 11 Euro/t bis 43 Euro/t), die Abrechnungskurse bewegten sich von 1.487 Euro/t bis 1.533 Euro/t.

Quelle: AgE

Schlagworte

Euro, EEX, 2018, 152, European

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren