SCHURR Kuhbürste Typ C12

Kühe haben den Dreh raus - Neuer Startvorgang an SCHURR Kuhbürste Typ C12

Seit 25 Jahren können sich Kühe am SCHURR 2-Bürstensystem bürsten. Der Startvorgang war bisher immer identisch: durch das Hochdrücken vom Bürsten-Tragerahmen startet der Motor und die Bürsten drehen sich. Dies wird nun vereinfacht und der Kuhkomfort soll sich dadurch verbessern. Die Tiere gehen ihrem natürlichen Kratz- und Scheuerverhalten nach und scheuern sich an einer der beiden Bürsten. Durch eine geringe Drehbewegung der Bürsten soll der energiesparende EC-Motor gestartet werden. Die Kuhbürste muss zum Starten nicht mehr von den Tieren nach oben gedrückt werden. Der Magnet- bzw. Federschalter wird somit überflüssig. Da die Kuhbürste nicht mehr hochgedrückt werden muss, arbeitet diese laut Hersteller noch gezielter und effektiver. Der neue Startvorgang soll künftig einen noch besseren Einsatz der SCHURR Kuhbürsten Typ C12 bei Gruppen mit unterschiedlichsten Tiergrößen ermöglichen.
Bei allen SCHURR Kuhbürsten vom Typ C12 mit Energiesparmotor wird dies laut Hersteller ab sofort Standard.
Für weitere Informationen: www.schurr-geraetebau.de.
 
 


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen