Weniger Rinder geschlachtet

Im Jahr 2017 wurden weniger Rinder in Deutschland geschlachtet. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, sank die Anzahl gewerblich geschlachteter Rinder gegenüber dem Jahr 2016 um 3,1 % (-111.000 Tiere) auf 3,5 Millionen Tiere. Besonders auffällig ist hier ein Rückgang bei der Schlachtung von Kühen um 7,0 % (- 93.000 Tiere). Zusammengefasst bedeutet das eine erzeugte Schlachtmenge weniger von 1,12 Millionen Tonnen Rindfleisch (-2,3 % bzw. - 26.000 Tonnen) als im Vorjahr.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen