Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

USA: Vorhersagen für Milchmenge und Milchpreise nach unten korrigiert

Das US-Landwirtschaftsministerium (USDA) hat seine Prognosen für die amerikanische Milcherzeugung sowie für die Milchpreise jetzt nach unten korrigiert.

Milchmenge

Für 2014 geht die Behörde von einer Milcherzeugung in Höhe von 93,44 Mio. t aus. Das wären 2,4 % mehr als im Vorjahr. Einen Monat zuvor hatte sie noch mit 93,53 Mio. t gerechnet. Für 2015 wurde zuletzt ein Wachstum des Milchaufkommens um 2,8 % prognostiziert. Im Dezember 2014 war man noch von einer Steigerung um 2,9 % ausgegangen.

Milchpreis

Ebenfalls nach unten revidiert wurden die Preisprognosen für wichtige Milchprodukte wie Käse, Butter, Magermilchpulver und Molkenpulver. Daraus abgeleitet ergeben sich auch schwächere Erwartungen für die Milcherzeugerpreise.

Die mittlere Prognose für den Milchpreis 2015 beläuft sich nun auf 40 USD/100 kg Milch (ca. 34,5 €/100 kg). Das entspricht in Landeswährung einem Rückgang um 25 % im Vergleich zum Vorjahr.

Der Rückgang der Notierungen für Käse, Butter und Magermilchpulver, der in den USA seit Oktober 2014 zu beobachten ist, hat sich auch in den ersten Wochen von 2015 weiter fortgesetzt. (ZMB)