Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Schweden: Schlechte Stimmung unter Milchviehhaltern

Die wirtschaftliche Situation unter den schwedischen Landwirten hat sich offenbar deutlich verschlechtert. Das Fachmagazin Landbrukets Affärstidning (ATL) berichtete vergangene Woche, dass im aktuellen Meinungsbarometer Landwirtschaft rund 70 % der befragten Bauern in dem skandinavischen Land ihre Rentabilität als „schlecht“ oder sogar „sehr schlecht“ einschätzten. Das sind rund 9 % mehr als in der letztjährigen Befragung.

63 % der Milcherzeuger in "schlechter" bis "sehr schlechter" Lage

Noch stärker abwärts ging es mit der wirtschaftlichen Lagebeurteilung bei den Milchbauern: Hier gaben zwar mit 63 % der Umfrageteilnehmer nominell weniger Unternehmer ihre wirtschaftliche Lage mit „schlecht“ oder „sehr schlecht“ an, dafür ging jedoch die Zahl der Bauern mit einer entsprechend negativen Selbsteinschätzung um ganze 12 % gegenüber dem Vorjahreswert zurück.

Die Umfrage zeigt laut ATL-Bericht auch eine spürbare Zurückhaltung bei den Investitionsplänen der schwedischen Landwirte. Bei den Milcherzeugern wollen lediglich 6 % der befragten Landwirte in diesem Jahr Investitionen in Stallgebäude planen, was einem fünfjährigen Tiefstwert entspricht. (AgE)