Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Schwälbchen verbucht Millionenverlust

Die Molkerei Schwälbchen hat für 2011 einen Jahresfehlbetrag von zwei Millionen Euro verbucht. Das berichtet die Lebensmittelzeitung. Auch nach Konsolidierung der in den Konzernabschluss einbezogenen Gesellschaften verbleibt ein Ergebnis von minus 0,94 Mio. Euro. Das Unternehmen teilte mit, die schwierige Lage sei maßgeblich durch die unzureichenden Abgabepreise für Konsummilch und Frischeprodukte verursacht.

Den konsolidierten Umsatz hatte die Schwälbchen-Gruppe um 11,2 Prozent auf 198,9 Mio. Euro gesteigert. Die Milchverarbeitung wurde um 2,6 Prozent auf 179 Mio. Kilogramm erhöht. Der Standort Marburg ist Ende des Jahres wegen fehlender Wirtschaftlichkeit geschlossen worden. Dort hatte Schwälbchen ausschließlich Haltbare Milch produziert. Um das Geschäftsvolumen in diesem Bereich zu behalten, hat das Unternehmen eine strategische Allianz mit der Milch-Union Hocheifel geschlossen.