Österreich: Mehr Milchprodukte für China

Die österreichische Molkereibranche darf ab sofort deutlich mehr Käse und Milcherzeugnisse in die Volksrepublik China liefern als bisher. Denn nach Angaben des Wiener Agrarressorts (31.3.2015) habe der chinesische Minister für Qualitätskontrolle, Inspektion und Quarantäne, Zhi Shuping, eine erweiterte Handelserlaubnis bei einem Gespräch mit dem österreichischen Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter in Peking bestätigt.
Die Ausfuhr von Milchprodukten aus der Alpenrepublik nach China war bisher schon möglich, allerdings gab es bisher nur wenige Genehmigungen für heimische Firmen. Laut Minister Zhi wurden von den chinesischen Behörden jetzt für 24 Unternehmen Exportzertifikate für Milchprodukte ausgestellt, die sich auch auf die Lieferung von Käse erstrecken.
Rupprechter betonte, dass die Nachfrage nach Käse in China stetig steige. Rechtzeitig zum Auslaufen der Milchquote biete sich hier eine große Chance für die heimische Milchwirtschaft. (AgE)


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen