Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Österreich: Butterpreis ist nicht zu hoch

Bauernbund-Präsident Georg Strasser ist der Auffassung, dass der starke Anstieg der Butterpreise kein Grund zur Aufregung sei. Die Preise seien in der Vergangenheit viel zu niedrig gewesen, aber jetzt seien sie richtig.

Die steigende Nachfrage nach Milchfett erklärte er damit, dass bei den Menschen die Bilder von gerodeten Regenwaldflächen ein Umdenken bewirkt, und somit von Pflanzenfett auf tierisches Fett umgestiegen wird. Jetzt steht die hohe Nachfrage nach Butter der gesunkenen Milchproduktion gegenüber, was den hohen Preis bewirke.

Josef Moosbrugger, Vorsitzender des Ausschusses für Milchwirtschaft der Landwirtschaftskammer Österreich betonte, dass die jahrelangen niedrigen Preise für Milchprodukte etwa ein Zehntel der Milchbauern in EU-Regionen zum Aufgeben gezwungen haben. Die jetzt geltenden Preise entsprechen der Normalität.

Quelle: AgE