Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Linke und Grüne fordern Maßnahmen zur Stabilisierung des Milchmarktes

Linke und Grüne fordern Bonus-Malus-Modell zur Stabilisierung des Milchmarkts:

  • Milchviehbetriebe, die ihre Milcherzeugung um 5 % bis 20 % drosseln, sollen danach für einen befristeten Zeitraum mit Bonuszahlungen entschädigt werden.
  • Milcherzeuger die ihre Produktion dagegen um mindestens 5 % ausdehnen, sollen mit einer Abgabe bestraft werden.

Die beiden Fraktionen fordern zudem die Einführung eines Frühwarnsystems bei der EU- Marktbeobachtungsstelle, sowie die Erarbeitung eines Marktverantwortungs-Programms mit verschiedenen Instrumenten einer flexiblen Mengensteuerung.

Auf nationaler Ebene plädieren Grüne und Linke für eine Unterstützung zugunsten einer grünlandgebundenen Milchviehhaltung. Das Volumen umfasst 50 Mio. €. Auch soll die Milchabnahme von kleinen, entlegenen Bauern sichergestellt werden, dazu soll die Andienungspflicht aufgehoben werden. Der Antrag der beiden Partein soll am 15. Oktober im Bundestag debattiert werden. (AgE)