Investitionsförderung: Weniger Anträge

Im vergangenen Jahr wurde das Agrarinvestitionsförderungsprogramm (AFP) deutlich weniger in Anspruch genommen. 2016 wurden von den Landgesellschaften insgesamt 300 AFP-Förderanträge vorgelegt, 30 % weniger als in 2015. 86 % der Anträge für Milchviehställe waren Anträge auf Premiumförderung.
Der Bundesverband der gemeinnützigen Landgesellschaften (BLG) führt den Rückgang zum einen auf die schlechten Erzeugerpreise insbesondere bei der Milch zurück. Zudem weist er eine Reihe von Unsicherheiten hinsichtlich der Haltungsverfahren und baulichen Maßnahmen hin. Auch diese haben sich investitionshemmend ausgewirkt.
Quelle: AgE


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen