Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Weidegras macht Milch süß!

Bas de Groot ist einer von zwei Milchsommeliers der Welt. Was er damit macht, ob Landwirte den Geschmack der Milch beeinflussen können und welche Milch er am liebsten trinkt, hat er Elite verraten.

Ein Milch-Junkie war Bas de Groot schon lange. „Ich habe früher bis zu vier Liter Milch am Tag getrunken“, erzählt der 42-jährige Niederländer und lacht. Zusammen mit einem guten Freund arbeitete der gelernte Landwirt vor ein paar Jahren in einem Think Tank für Urbane Landwirtschaft. Zu den gemeinsamen Treffen brachte er oft eine Flasche Milch mit, von der er gerade begeistert war. „Ich war der Freak und habe immer begeistert von dem total anderen Geschmack dieser oder jener Milch erzählt.“ Daraufhin bat sein Freund ihn, für eine Diskussions-Plattform für Milchprodukte im Internet einen Beitrag über die Geschmacksvielfalt von Milch zu schreiben. Diesen Beitrag fand ein Jahr später eine Künstlerin, die im Rahmen eines Projekts Milchverköstigungen anbieten wollte. Sie war die erste, die ihn einen "Milchsommelier" nannte. Dieser Titel klebt seit dem an Bas wie das Etikett auf einer Milchflasche.

Qualität der Milch hängt vom Boden ab

Hauptberuflich arbeitet der gelernte Landwirt als Physiotherapeut. Mit Jugendlichen betreibt er „Urban farming“ und baut Gemüse in Stadtgebieten an. Aus seiner eigenen Erfahrungen beim Anbau von Gemüse hat er eins gelernt: Die Qualität der Frucht wird stark vom Boden beeinflusst. „Wenn ich auf einem sandigem Boden Kohl anbaue, werden die Kohlköpfe weich. Auf Lehmboden wachsen Kohlköpfe, die hingegen steinhart werden.“ Was Kühe fressen und auf welchem Boden dieses Futter gewachsen ist, muss also auch einen Einfluss auf die Qualität und den Geschmack von Milch haben. Davon ist der Milchspezialist überzeugt.

An der Milch kann er zum Beispiel erkennen, ob eine Kuh ausschließlich Weidegras oder nur Silage gefressen hat. Bei Weidehaltung ergibt sich laut dem Milchsommelier „eine schöne Himbeernote“. Da die Milch von Jerseykühen einen höheren Fettgehalt hat, unterscheidet sie sich im Geschmack ebenfalls deutlich von der Standard-Milch. „Jersey-Milch eignet sich deswegen besonders für Milchschaum auf Kaffeegetränken!“, weiß der Niederländer. Das wichtigste jedoch beim Geschmack der Milch ist die Gesundheit der Kuh. „Nur gesunde Kühe geben gute Milch. Und ist die Milch gut, läuft der Betrieb auch gut."

Mehr zu Bas de Groot und seiner Leidenschaft zu Milch können Sie in der aktuellen Ausgabe unseres Web Magazins Elite Impulse lesen.


Elite Impulse erscheint sechsmal jährlich, immer im Wechsel mit der gedruckten Elite. Abonnenten erhalten das digitale Magazin als Upgrade zum Abo. Elite Impulse können Sie bei Netz-Verfügbarkeit jederzeit auf allen digitalen Endgeräten anschauen.

Um das Magazin nutzen zu können, müssen Sie sich mit Ihren Login-Daten von Elite Online anmelden. Wenn Sie noch keinen Login haben, können Sie sich als Elite Abonnent hier anmelden. Bei Fragen rufen Sie bitte beim Elite Leserservice unter 02501-801 3050 an.