Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Elite Impulse

Futteraufnahme steigern per Videoüberwachung

Was hält Kühe davon ab, an bestimmten Stellen auf dem Futtertisch zu fressen? Ein Tierarzt zeigt, wie man mithilfe von Langzeitaufnahmen das Fressverhalten der Kühe analysisieren und verbessern kann.

Hohe Milchleistungen und Stoffwechselgesundheit sind nur mit guten Futteraufnahmen zu realisieren. Zahlreiche Gründe halten Kühe davon ab, genug zu fressen. Sie reichen von hohen Belegdichten über Krankheiten (z.B. Lahmheiten) bis hin zu Schwächen im Futtertisch-Management. Tierarzt André Hüting schaut genau hin, wenn gefüttert wird. Dabei hilft ihm eine Bildkamera, die auf den Futtertischen seiner Beratungsbetrieben zur Schwachstellen-Analyse rund um die Uhr installiert wird. Die Aufnahmen zeigen, an welchen Stellen Kühe vom ungehinderten Fressen abgehalten werden.

Ein Beispiel: In einem Roboterbetrieb mit 110 Kühen in Nordrhein-Westfalen stellte sich die Frage, ob die Kühe im Tagesablauf genug fressen. Im Video sieht man die Fütterung, das manuelle Ranschieben der Ration und das Lauf-/Futtersuchverhalten im Zeitraffer über 24 Stunden. Die Schwachstellen in diesem Betrieb zeigen sich spätestens auf den Bildern am Ende der Nacht.

Tierarzt Hütings Erfahrungen zeigen, dass bei vielen Betrieben ohne Anschiebetechnik zu wenig Futter auf dem Tisch liegt, besonders zwischen 0.00 und 5.00 Uhr morgens. Besonders problematisch ist das für die Färsen, die im Vergleich zu älteren Tieren deutlich häufiger den Futtertisch aufsuchen müssen. Das Problem kann man teilweise lösen, indem man die Fütterungszeit auf den Abend legt und somit deutlich mehr Futter vorliegt, welches aufgrund der Menge nicht so leicht weggeschoben werden kann. Tagsüber ist das häufigere Anschieben besser zu realisieren.

Zwei Beispielvideos mit Kommentar von Tierarzt Andrè Hüting sowie einen Futteraufnahme-Check mit vielen praktischen Tipps für ein besseres Fressverhalten finden Sie im vollständigen Artikel "Anschieben 24/7" in der aktuellen Ausgabe der Elite Impulse.


Elite Impulse - der etwas andere Kanal

Elite Impulse erscheint sechsmal jährlich, immer im Wechsel mit der gedruckten Elite. Abonnenten erhalten das digitale Magazin als Upgrade zum Abo. Elite Impulse können Sie bei Netz-Verfügbarkeit jederzeit auf allen digitalen Endgeräten anschauen.

Um das Magazin nutzen zu können, müssen Sie sich mit Ihren Login-Daten von Elite Online anmelden. Wenn Sie noch keinen Login haben, können Sie sich als Elite Abonnent hier registrieren. Bei Fragen rufen Sie bitte beim Elite Leserservice unter 02501-801 3050 an.

Hier gelangen Sie zu Elite Impulse.