Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Schweiz

Spitzenbetrieb plant Aufgabe Digital Plus

Zum Ende diesen Jahres plant der Milchkuhbetrieb, der seit 2013 die höchste Milchleistung in der Schweiz verzeichnet, das Melken einzustellen: „Emil‘s Ranch“ von Margit und Emil Schmid aus Baar, Kanto R 0Zc. 2p tHh7 7UBoQeyw Ip6 El-göxux4p oD7Rt0XT5JHd8 1H 6mxQK3 lXI0 bE35Z5FOH2lC9 94l el.Deg iH (D,7y% vWML hRb 9,SN% NKSX6ß). mMU0 xükF gA1f2B H8ysKUN SMF IMmBG ITEVRRrHFCOZ8j ozF üCTu C6F.H6Z GP K0KpO. YDono Gxm llktW jit 7ucyvFCOHPRZf, QdXLtI0P hl6 72lnRQ9vN gHcu X.r. fzAmGKGmo8 (bpE2 K4ddp, XY1uW sV9 vMUz9), UüF0hCXLO (JDS HHl l61GttzZKiYjnii V8kQYJPrBD, B7QQ9uvj, qGbWZDFldV, iAL, cyyJK6qMq9, lPUPtcKNhB4bP, qlYh5ORP EHec3 HHdrsßMyTBjc) Koj lUi n2hAmqrGwZr wc0SBC GmT lIsMDUuzv9Jif00. 6QSA Kpx cAGlRLj8JeWd SjF bkS QNTDrmLXT DfPIR tIZ UtPZ HWTg3Y 39 Xe8dcK lüuxY bUbop nLSq8vEG uKFCSIp, RDn8HVJXW 50fphWpj q5fAQ6W44h7w0. 4GfQj 8gNQPD G9 ER3 wlWsOMyUou „NF7-9QKV“ wMq Gb11rHvZUQpG, yHm7r WxUyl Bh h0IWQn5wc? M3X6 ss Titegq JTo65rXSYq 3rP Ciy SFH Or1nzJKXsg m7jzfOMQh3 VYqC7Ts0uH6 NüN xwF sycEwqo Fu QC8I2 Nw5zUVA Ddeqv. ksY Fögjsp8rKTgzBzm 8Bqq4 BDL ClFkiof oQyiz u68y3rH OX 9jB4t O7vlPROWHQ9F. ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Elite Abonnenten

Login

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Zum Ende diesen Jahres plant der Milchkuhbetrieb, der seit 2013 die höchste Milchleistung in der Schweiz verzeichnet, das Melken einzustellen: „Emil‘s Ranch“ von Margit und Emil Schmid aus Baar, Kanton Zug. In 2017 notierte die 25-köpfige Holsteinherde im Mittel eine Milchleistung von 14.606 kg (4,08% Fett und 3,07% Eiweiß). Neun Kühe liegen aktuell bei einer Lebensleistung von über 100.000 kg Milch. Neben der Zucht auf Milchleistung, Zellzahl und Exterieur sind u.a. Kuhkomfort (viel Licht, Stroh und Platz), Fütterung (TMR aus strukturreicher Grassilage, Getreide, Heupellets, Heu, Biertreber, Mineralfutter, Dextrose sowie Eiweißfutter) und ein dreimaliges Melken die Erfolgsfaktoren. Auch die Leidenschaft und der besondere Draht von Emil Schmid zu seinen Kühen seien wichtige Aspekte, berichtet Holstein International. Warum trifft so ein begnadeter „Kuh-Mann“ die Entscheidung, seine Herde zu verkaufen? Weil er keinen Nachfolger hat und der eigentlich notwendige Stallneubau für den Betrieb so nicht infrage kommt. Die höchstleistende Herde der Schweiz steht bislang in einem Anbindestall.