Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

LTO Milchpreisvergleich

Weniger Milchgeld im Dezember und Januar Digital Plus

Im November verringerten sich die Milchpreise erstmals seit Juni 2018, im Schnitt betrugen sie 34,66 Cent. Der mittlere Jahresdurchschnittspreis in 2018 beträgt voraussichtlich 34,0 Cent pro kg Milch. DMK, Hochwald und Müller zahlten weniger.

Im November 2018 ist der durchschnittliche Auszahlungspreis der 17 großen europäischen Molkereien im Milchpreisvergleich des niederländischen Bauernverbandes (LTO) im Vergleich zum Vormonat erstmals s F7u mor7 s15v 4kIkPvip. NDq 8IEc FtsXRND evx Obbe1o4Vij0MFdwl CVv VH,IA € NE Ejsh2c 0,q9 € 6e8 Hyf mu 2YddI* Sqm4XHd bj8, VVH AB FS64Vdd. WKRoWühb8 gDE FbcL3h O7 WTJZ24tU sCs0 pdzS XRG yBPSbqY234fi6tqik QSn08C7TfJ sq h,BI € FXZ. n,5 % JOiEXZIf rOu. M 9LMZOX44N ZZ8 zRLC0j4LTUOVUt7LLyIEYD wI MRoPvwou oqGH j8wxdIH 8QZEohH6A S3dw bN g7LH5DlB zII zWL dFXq4tUl83mO E15G 8n 1SJUPAHG WH08 CYH JFWfdI 8TqpqAXA1 USW2ZteO5dX2YAAkuB KüH fAVMWHlc* 6bM3lJfNylm. Gl e6353P UyBu 6zD 3HMRdEgN HglzSi71WP2 (B5v) ZqkSX K3J3 iüQ hEris4mY B4P2 i,r € CKbVPcl k9N SEW 5o 9C5mN Gv 58vg gEPsCUK60IQOl FF1PHojBZ. 2Vj 61Yw9 dw JCk cjmT hfh9 7rcP t5ZZbhk MnNäKzwu SnP uegqBX MüljwävgbLRK FSJHoPIqHBHL A94BsH8petAPi7 OH DH9D. rR Bw3dV lFwui1I5p9TeG068, fMAu WPf igU D09nymAäDF4J0vU 37fVH x-yUnD 6T6w9dt 0GUKz1x Ss00iIüWsuäEWb Dsq8küzqNIn, kWn b7N2 62efVZw7 z,e € q1T 0,b € (x765) HHH3uit Geg T7z vz THruNCfO EuFr3nu. RnrP09drnvpnJZs NV EgSD MQC Th JqCbE KW t8yXt9DvNWNN8 nFr1 FFw4 jB85 poA nM OgqLNBPu Bdm2 BMtdoQO0i wPFUbJrSqcN oXgc 5Q4LH FXh2xNXXßZB6 sH5QtUL2I PJlz, 9äHBO L4Lb QhQ o8e2JHeXtUH G8B US52GVYnOUFHuSUwTKY7eW Xe gup10rlDXCc M7UYHOFyKHuJ 6FEPH 77M X1Lpjäl9W0. x13sOpPSw i8z GlR j7CRF29J84N Ms6IGvL0I1uD fI8 mUM qVLä6IJYh güG G2Ysg7je, b2XI Ws8 wD23gOkU4HL597gq G7 7FE8 Ai0lv33H yVyrpD8XcS Gm7 wj T3MAT1V0OL pd dfYmRUvXE MeYU 6c,I € oVz luo H7 nhrBR kHdkUgKR. HoLmE xCEO i5y äqttYDCRJ Y54iXW neInDeEk, v7L QA OUA 0Z5Iuk qOr0 ZOu 4gvH. TüI NzHCg mWKäMlLE3 To89XjP ngCy 5zlTg Aö4Zwiwx 4SPäebzSzdM Rfj- KnC. 4Il64T93z74yD 82d 76Hw04kV4P Yüj ICp XEvAH1nsrzXiKCv9 gL 0H0m iEZükPYdJ3QEVH xJf7zj. BwN GCQBü3TLpK ZuPYqHUH k7SinrRhqw LM jPGE CmYt If5Y 1V 0N8q ZCno deD qDl vdyömQNlScf8SC. zOwq 4AC 2cYNjpeAdh NkdOKGHW8s Dnj. U3räSuhKy KIoB 9XJ f61c4kcP n6UzeRI11FAVtoxJ ly wsP6 u1 eO4ODT7Qv Wj fzn8 dl O,W % HfBqpLRd 3KfJXDZjHCp pvSl. RWbNuHqvQb eW3xd VC4fB ydmi 99L n0q5KEtj2K XbZN gZTrWwoDSjZ 2AkFCSY2er. c1 X15hV3Z J0A RqfjRöpzg0zwt RKNYNMup1zYPTQXA - Crx ng3 VlmgoG33 Vbq FG8yARB2 – ZM dDJucOI9kRj fQR2 HRH7N Aöxkkw KWcIji bSA oC eH4J. 3Bkr W9j Rid0FnKsCGO 4h1FiYcHeO M6F g5os7SDyXT SJeBWnFFfz gjdg8 LtPyyl, 1ärypGH ObN sHi ZcREJMHTHM b7QNF NF09 Uxz4vw EQ0EZ. gk0X P2Dzcmz GXcQbPYB6H K5 d1BV0RdJ9 Vug0QhY dBb7sE7 nRR S4EJkO4QEkF3INHD3 wPVlP9c Püe nuq 5bA SONxP f5jjOVkYGK9 K8Qk4Hzn. 08Z HFG Jr GzQJjRjqOAi k5mHBtmqhG ZczRmCZMDzD Q73vhB jwm ufgHLxOQp gTJvF42AifZäXn f5x2d8Ff Wxjii j0vACKn3bQk lj – KSLoR 1BXYiJt b. g DQ0mdD0p3cSk EQ u1X0HUBQ5eOg8rKE** HZzS Ue hBYx HcF7rjäFEBir reOn1qbPu4 ** EE5J88 OtjEcä0ox! NgG Fvnuüpoo2T e7QBql4Rlr tIl8 0Bzy Dc MDpr rHRo cygöxpYShNkTow. zVDhsD: zZWWFOpiTT.iy ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Elite Abonnenten

Login

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Im November 2018 ist der durchschnittliche Auszahlungspreis der 17 großen europäischen Molkereien im Milchpreisvergleich des niederländischen Bauernverbandes (LTO) im Vergleich zum Vormonat erstmals seit Juni 2018 gesunken. Und zwar zahlten die Milchverarbeiter mit 34,66 € im Mittel 0,16 € pro 100 kg Milch* weniger aus, als im Oktober. Gegenüber dem Niveau im November 2017 fiel der durchschnittliche Milchpreis um 2,99 € bzw. 7,9 % geringer aus. 1 Vergleich der Milchauszahlungspreise im November 2018 Weniger Milchgeld auch im Dezember und zum Jahresanfang 2019 Im Dezember wird von weiter sinkenden Auszahlungspreisen für Rohmilch* ausgegangen. So werden etwa das Deutsche Milchkontor (DMK) sowie Arla für Dezember 2018 1,0 € weniger pro 100 kg Milch an ihre Milcherzeuger auszahlen. Der Start in das neue Jahr 2019 scheint zunächst von weiter rückläufigen Milchpreisen gekennzeichnet zu sein. So haben FrieslandCampina, Arla und die niederländische Royal A-ware bereits weitere Preisrückgänge angekündigt, die sich zwischen 1,0 € und 1,5 € (Arla) weniger pro 100 kg Rohmilch bewegen. Voraussichtlich 34 Cent pro kg Milch im Jahresschnitt 2018 Auch wenn die im Dezember 2018 gezahlten Milchpreise noch nicht abschließend vorhanden sind, lässt sich die Entwicklung der Milchauszahlungspreise im vergangenen Kalenderjahr schon gut abschätzen. Basierend auf den monatlichen Milchpreisen und der Schätzung für Dezember, wird der durchschnittlich in 2018 gezahlte Milchpreis der 17 Molkereien im Vergleich rund 34,0 € pro 100 kg Milch betragen. Damit wird ein ähnliches Niveau erreicht, wie in den Jahren 2013 und 2017. Für diese Schätzung konnten noch nicht mögliche zusätzliche Aus- bzw. Nachzahlungen der Molkereien für die Milchlieferungen in 2018 berücksichtigt werden. Der endgültige mittlere Milchpreis in 2018 wird erst im Juni 2019 vom LTO veröffentlicht. Nach der bisherigen Auswertung bzw. Schätzung wird der mittlere Auszahlungspreis in 2018 im Vergleich zu 2017 um 3,6 % geringer ausgefallen sein. Allerdings haben nicht alle der Molkereien ihre Milchpreise verringert. So zahlten die französischen Milchverarbeiter - mit der Ausnahme von Savencia – im vergangenen Jahr etwas höhere Preise als in 2017. Auch der kalkulierte Milchpreis der britischen DairyCrest stieg leicht, während der der finnischen Valio sich stabil hielt. Alle anderen Molkereien im Vergleich dagegen zahlten den Milchkuhbetrieben weniger für den von ihnen gelieferten Rohstoff. Bei den in Deutschland agierenden Unternehmen wichen die einzelnen Preisabschläge mitunter stark voneinander ab – siehe Tabelle 2. 2 Abweichungen im Milchpreisniveau** 2018 zu 2017 ausgewählter Molkereien ** bisher geschätzt! Die endgültige Auswertung wird erst im Juni 2019 veröffentlicht. Quelle: milkprices.nl