Eutergesundheit

Schalmtest: Zellzahl abschätzen

Der Schalmtest (California-Mastitis-Test) liefert nach wenigen Sekunden im Melkstand oder direkt an der Kuh ein Ergebnis zur geschätzten Zellzahl der Milch.

Auch wenn die Milch unverändert aussieht, kann die Zellzahl erhöht sein und eine subklinische Mastitis vorliegen. Vor dem Trockenstellen und nach der Kalbung liefert der einfache Schalmtest schnelle Ergebnisse. Ein positiver Schalmtest liegt immer dann vor, wenn die Konsistenz des Gemisches in den Test­schalen unterschiedlich ist. Je geliger das Gemisch wird, desto höher der geschätzte Zellgehalt.

So funktioniert der Schalmtest

Der Schalmtest dient der Abschätzung der Zellzahl, d. h. der Leukozyten (Entzündungszellen), in ei­ner Milchprobe. Die Testflüssigkeit enthält Tenside, die die Zellwände der Entzündungszellen zerstören und die Zellkernbestandteile freisetzen. Diese verklumpen und werden als Schlieren/Gel sichtbar. Je stärker die Entzündung, desto zähflüssiger wird das Milch-Testflüssigkeit-Gemisch.

Auf die Testplatte melken. (Bildquelle: Weerda)

Aus jedem Euterviertel werden nach dem...


Mehr zu dem Thema


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen