Partner von

European Milk Board: EU verramscht Magermilchpulver

Kritik am jüngsten Verkauf von Magermilchpulver aus der öffentlichen Intervention übt das European Milk Board (EMB). Die EU-Kommission hat am 20. Juni 2017 100 t Magermilchpulver zu einem Preis von 185 €/100 kg bewilligt. Diese Verkäufe unter Wert beeinträchtigten den europäischen und internationalen Milchmarkt, so der EMB am vergangenen Freitag (14.7.). Außerdem widerspreche die EU-Kommission mit diesem Vorgehen ihrer Aussage, dass der „Verkauf um jeden Preis“ nie eine Option gewesen sei und dass das Marktgleichgewicht und die Preiserholung wichtigste Ziele blieben.

EMB-Präsident Romuald Schaber forderte die Kommission daher auf, das Interventions-Milchpulver nur zu einem „stabilisierenden Preis“ zu verkaufen – für den EMB-Präsident heißt das für mindestens 335 €/100 kg. Alternativ könnten neue Absatzwege ins Auge gefasst werden, um die Pulverbestände von rund 350.000 t abzubauen, wie beispielsweise die Verwendung als Tierfutter. 

Quelle: AgE

Schlagworte

Magermilchpulver, EMB, Milk, European, Kommission, Verkauf, Preis, Verkäufe, Milchpulver, Preiserholung

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren