Partner von

EEX: Drittes Quartal 2018 von großem Interesse

An der European Energy Exchange (EEX) haben sich die Kurse der Futures auf Milcherzeugnisse in der vergangenen Woche nicht einheitlich entwickelt.

Für Butter ging es bei den meisten Liefermonaten bergauf. Von den 167 gehandelten Kontrakten über insgesamt 835 t entfielen die meisten auf das dritte Quartal 2018. Am Freitagnachmittag wurde der Julitermin für 5.525 Euro/t gehandelt, was im Vorwochenvergleich einem Plus von 25 Euro/t entsprach. Die August- und die Septemberbutter wechselten für jeweils 5.500 Euro/t den Besitzer, das waren 26 Euro/t mehr beziehungsweise genauso viel wie in der Vorwoche. Einen deutlich kräftigeren Zuschlag gab es für den Maitermin, und zwar um 268 Euro/t auf 5 700 Euro/t. Der vordere Aprilfuture büßte dagegen 112 Euro/t auf 5 183 Euro/t ein.

Bei Magermilchpulver wurden 60 Kontrakte über 300 t umgesetzt. Auch hier bildete das dritte Quartal den Interessenschwerpunkt. Die betreffenden Kurse veränderten sich kaum. Der Juli konnte sich mit 1.370 Euro/t gut und der Augustkontrakt mit 1.381 Euro/t knapp behaupten. Für den Future mit Fälligkeit im September ging es um 15 Euro/t auf 1.398 Euro/t aufwärts. Gefragt war außerdem Pulver zur Lieferung im November (plus 14 Euro/t auf 1.469 Euro/t).

Quelle: AgE

Schlagworte

Euro, EEX, Quartal, Kurse, ging, dritte, 112, European

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren