Partner von
Das erste Mal seit Jahren haben die niederländischen Milchviehhalter ihre Bestände abgebaut. Wie aus der aktuellen Landwirtschaftszählung des Haager Statistikamtes (CBS) hervorgeht, sank die mittlere Zahl an Kühen je Betrieb in diesem Jahr im Vergleich zu 2016 um zwei auf 99 Kühe. Dabei nahm die Weiterlesen: Niederlande: Kuhbestände werden kleiner …
Die Einfuhr von Molkereiprodukten ist in Russland in den ersten zehn Monaten des laufenden Jahres gegenüber der Vorjahresperiode deutlich angestiegen. Nach Angaben des Föderalen Steueramtes (FTS) erhöhten sich die Importe von Käse um rund 16 % auf 24.000 t und von Butter um 38 % auf 16.300 t. Zudem Weiterlesen: Russland importiert mehr Milch …
Die expansiven Tendenzen beim Milchaufkommen in der EU-28 haben sich im Oktober 2017 weiter verstärkt. Das Vorjahresniveau wurde schätzungsweise um 3,9 % übertroffen und damit stärker als in den Monaten zuvor. Der saisonale Rückgang war weniger stark ausgeprägt als gegen Ende von 2016. Insbesondere Weiterlesen: EU-Milchanlieferung zunehmend über Vorjahresniveau …
Im November 2017 verringert sich der aus den Marktpreisen für Butter und Magermilchpulver ermittelte Kieler Rohstoffwert Milch um 6,4 Cent oder 16,3 % von 39,3 auf 32,9 Cent je kg Milch. Der Rückgang um 6,4 Cent/kg im Vergleich zum Vormonat stellt eine ungewöhnlich große Veränderung dar und ist die Weiterlesen: ife: Rohstoffwert Milch im November bei 32,9 Cent …
Die weltweit größte Molkereigenossenschaft Fonterra hat die Gründung einer gemeinsamen russisch-neuseeländischen Butterproduktion in Russland (Region Leningrad) bekannt geben, berichtet The DairyNews. Das Joint Venture erhielt den Namen "Unifood". Beteiligt an dem Unternehmen sind die Firmen Weiterlesen: Fonterra will Butter in Russland produzieren – trotz Milchmangel …
Neuseelands Molkereikonzern Fonterra reagiert auf die Lage am Weltmilchmarkt mit einer Korrektur. Die Prognose für den Milcherzeugerpreis sieht nun schlechter aus. Verantwortlich dafür ist laut Fonterra die weltweit steigende Milcherzeugung. Nach einer Mitteilung von Fonterra können Milchbauern in Weiterlesen: Fonterra nimmt Prognose für den Milchpreis zurück …
Der internationale Handel mit Milchprodukten hat sich 2017 weiter belebt. Das Handelsvolumen am Weltmarkt wird im Jahr 2017 schätzungsweise um 1,4 % zunehmen. Zu dem Nachfragewachstum im Jahr 2017 hat China als mengenmäßig bedeutendster Importeur von Milchprodukten beigetragen. Die Einfuhren in das Weiterlesen: China importiert deutlich mehr Milchprodukte …
Die hohen Lagerbestände an Magermilchpulver sollen 2018 nicht weiterwachsen. Die EU-Mitgliedstaaten stimmten dem Vorschlag der EU-Kommission zu, dass es keine Intervention von Magermilchpulver zum Festpreis geben wird. Litauen, Lettland und Polen stimmten dagegen, da sie die Milchpreise weiter Weiterlesen: EU-Kommission deckelt Interventionsbestände …
In dieser Woche stieg der Durchschnittspreis auf der internationalen Handelsplattform für Milchprodukte Global Dairy Trade (GDT) über alle Zeiträume und Produkte auf 3,091$/t (+0,4 %). Der GDT-Preisindex stieg auf 973 Punkte. Jedoch ging der Preis für Butter um gut 11 % zurück und die Lage bleibt Weiterlesen: Butterpreise sinken weiter bei GDT-Auktion …

12. Göttinger Fachtagung für Milchwirtschaft

„Nische oder Masse? Vermarktungsstrategien und -möglichkeiten“

06.12.2017
Die Arbeitsgemeinschaft Milchwirtschaft der Georg-August-Universität Göttingen organisiert am 14. Dezember eine Fachtagung in Form einer Podiumsdiskussion zum Thema „Nische oder Masse? Vermarktungsstrategien und -möglichkeiten“ Weitere Informationen: www.milchwirtschaft.uni-goettingen.de oder hier Weiterlesen: „Nische oder Masse? Vermarktungsstrategien und -möglichkeiten“ …

Bleiben Sie auf dem Laufenden

5. Elite Konferenz Herdenmanagement

Elite Konferenz Fünf Referenten vermitteln am 11. Januar in Ottobeuren und am 12. Januar 2018 in Melle anwendbares Wissen zur Optimierung von Fruchtbarkeit, Milchleistung, Gesundheit von Kühen und Kälbern sowie Arbeitsorganisation.

Alle Details und Anmeldung...

Zuchtwerte

Hier finden Sie die aktuellen Zuchtwerte:

Holsteins
Fleckvieh

Die aktuelle Umfrage

Umfrage

Welche Art der Beratung ist für Milcherzeuger heute am wichtigsten?

Ihre Antwort: *



Foto des Monats

Karrero by topagrar
Die neuesten Stellenangebote