Weidetiere vor Überhitzung und Sonnenbrand schützen

Weidetiere benötigen bei sommerlichen Temperaturen immer genügend Wasser und einen guten Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung. Darauf hat der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau (BWV) in der vergangenen Woche hingewiesen. Bei dem Sommerwetter drohen Überhitzung sowie Sonnenbrand an schwach pigmentierten Stellen, etwa dem Euter. Deshalb sollte auf der Weide ein Sonnenschutz vorhanden sein, wenn die Tiere nicht in den Stall können. Bäume werden als Schattenspender bevorzugt, weil hier durch den Chill-Effekt des Windes eine zusätzliche Kühlung erfolgt und auch die Fliegen die Tiere weniger belästigen. Bei höherer Temperatur und Luftfeuchtigkeit steigt auch der Wasserbedarf der Weidetiere. Diesen muss daher ständig frisches und sauberes Tränkewasser in unbegrenzter Menge zur Verfügung stehen.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen