Wachstum bei Biomilch verlangsamt

Der Zuwachs bei den Anlieferungen von Biomilch war 2019 niedriger als in den Vorjahren, sowohl in Deutschland als auch in den exportstarken Nachbarländern Dänemark und Österreich. So wurden vergangenes Jahr in Deutschland 67 Mio. kg bzw. 6,0% mehr Biomilch an die Molkereien angeliefert. In 2017 und 2018 hatten die Zuwachsraten damals bei 18 und 19% gelegen. Diese Mengen haben die Bio-Molkereien inzwischen gut am Markt untergebracht, erklärt der Verband Bioland. Der Anteil von Biomilch an der Gesamtmilch beträgt in Deutschland nun 3,7%.
In Dänemark und Österreich hatte die Biomilchmenge in 2019 um weniger als 3% zugenommen, in Dänemark seien die Zuwachsraten zuletzt sogar rückläufig gewesen. Frankreich legte 2019 als einziges EU-Land mit +16% wieder stärker zu, die Neumengen werden dort aber gut vom wachsenden Markt aufgenommen. Die Bio-Anteile an der gesamten Milchanlieferung liegen in Österreich bei 16%, in Dänemark bei 12% und in Frankreich bei 3,5%.
Quelle: biomilchpreise.de


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen