Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Zukunft Milchmarkt

Wachsende Ansprüche für Milcherzeuger

Der Milchmarkt wird in den kommenden Jahren einer ausgesprochen dynamischen Entwicklung unterliegen. Dabei werden die Ansprüche an die professionellen Milchproduzenten in Europa ebenfalls steigen. So die Einschätzung die Experten aus Molkereiwirtschaft, landwirtschaftlicher Praxis und Agrartechnikindustrie im Rahmen eines Milchforums, das der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA Landtechnik) Mitte Februar veranstaltet hat.

Effiziente und nachhaltige Produktionsstruktur

Der Geschäftsführer vom Deutschen Milchkontor (DMK), Dr. Reinhard Vogel-Lackenberg, erwartet bis 2021 allein für Niedersachsen einen Zuwachs der Anlieferungen von 5 % gegenüber dem heutigen Niveau. Steigende Milchmengen pro Betrieb beziehungsweise pro Tier werden nach seiner Einschätzung mehr denn je eine effiziente und nachhaltige Produktionsstruktur erfordern.

Qualitätssicherung im Sinne von "Precision Dairy Farming"

Vogel-Lackenberg betonte, dass bezüglich der Qualitätssicherung künftig verstärkt das Wohl des einzelnen Milchrinds in den Fokus gerückt wird. Er sieht dazu eine direkte Verknüpfung zum „Precision Dairy Farming“ und erläuterte dies folgendermaßen: "Unter diesem Begriff verstehen wir eine rechnergestützte Tierbeobachtung mit Hilfe eines Systems von Sensoren, das individuelle Parameter nicht nur erfasst, sondern gleichzeitig auch analytisch fruchtbar dokumentiert“. Intelligent vernetzte Informations- und Kommunikationstechnologien entlang der gesamten Milchprozesskette zu etablieren, sei demnach das Ziel für ein „zukünftiges System einer gläsernen Produktion“, das von der Grünfutterwerbung bis zur Milchflasche im Kühlregal reiche. (AgE)