Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Sommerruhe auch im Milchmarkt

Zwar ist die Milchanlieferung wie in jedem Sommer tendenziell rückläufig, liegt in diesem Jahr aber 3,1% über der Milchproduktion des Vorjahres. In den kommenden Wochen dürften die hohen Temperaturen dafür sorgen, dass deutlich weniger Milch abgeliefert wird. Die meisten Produkte auf dem Milchmarkt notieren unverändert.

Magermilchprodukte verkaufen sich derzeit etwas besser als im gleichen Zeitraum des vorangegangenen Jahres. Viele Abnehmer betreiben keine ausgeprägte Lagerhaltung, sondern schließen regelmäßig neue Einkäufe ab. Magermilchpulver in Lebensmittelqualität kostet derzeit 3.100 bis 3.250 €/t, Süßmolkenpulver 1.050 bis 1.070 €/t. Magermilchpulver in Futtermittelqualität liegt bei 3.000 bis 3.050 €/t, Süßmolkenpulver bei 940 bis 970 €/t und Vollmilchpulver bei 3.630 bis 3.750 €/t. Im Vergleich zur Vorwoche hat sich nichts verändert.

Innerhalb Deutschlands stagniert der Käsemarkt, der Export in Südeuropa brummt. Es kommt bereits zu Rohstoffengpässen in den Werken. Käse kostet derzeit rund 3,45 bis 3,60 €/kg, während Butter bei 4,12 bis 4,25 €/kg liegt. Bisher füllen sich die Butterlager nur langsam, es wurden zu diesem Zeitpunkt rund 40.% weniger Verträge abgeschlossen als im Vorjahr. Das Weiße Sortiment bleibt ferienbedingt gedämpft.