Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Rumänien: Weniger Milch, aber mehr Produktion

Rumänische Milchviehhalter haben im vergangenen Jahr mit rund 879.000 t etwa ein Prozent weniger Milch produziert als 2012. Da der Fett- und Proteingehalt jedoch höher ausfiel und gleichzeitig die Milchimporte um gut zwei Drittel auf 96.240 t zunahmen, konnten die Molkereien trotzdem mehr Produkte herstellen. Das größte Plus erreichte Kaffeesahne mit 12 % bzw. 53.550 produzierten Tonnen, von Sauermilchgetränken wurden 166.000 t (+8,3 %) hergestellt. Butter (+5,6 % bzw. 9.800 t) und Käse (+4 %, 70.000 t) konnten ebenfalls zulegen.

In Rumänien gibt es 168 registrierte Molkereien und Verarbeitungsanlagen. Inzwischen schlossen 13 Betriebe nach einer Übergangsfrist, weil sie die EU-Hygienevorgaben nicht erfüllen konnten. Rumäniens Milchmarkt ist derzeit für ausländische Investoren ein interessantes Investitionsobjekt.

AgE