Rückruf von Trinkmilch bei Bärenmarke

Die Bärenmarke Vertriebsgesellschaft ruft Trinkmilch aus dem Handel zurück. Ein defektes Ventil im Molkerei-Werk Hungen (Hessen) habe in der vergangenen Woche zur Verunreinigung mit dem Keim Bacillus Cereus geführt, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Dieser Keim kann zu Durchfall und Erbrechen führen. Der Vorfall wurde bei mikrobiologischen Routinekontrollen festgestellt. Nach eigenen Angaben kann Bärenmarke den entstandenen Schaden noch nicht beziffern.
Es handelt sich konkret um den Trinkmilch-Artikel Bärenmarke „Die frische Milch“ mit 3,8% Fett, 1 l-Packung mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.11.2019. Die betroffene Chargennummer lautet 308, 16:33 Uhr bis 23:59 und 309, 0:00 Uhr bis 3:52 Uhr.
Quelle: Bärenmarke


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen