Positive Tendenzen beim Biomilchpreis

Die Verfügbarkeit von Bio-Milch wird als knapp beschrieben, die Nachfragesituation als gut. Entsprechend konnten die Biomilchmolkereien im Oktober stabile bis leicht erhöhte Erzeugerpreise, im Bundesmittel über 48 Cent, auszahlen. Milchpreiserhöhungen sind dabei im Wesentlichen auf die saisonalen Zuschläge, die von einigen Bio-Molkereien ab Oktober erfolgen, zurückzuführen. Die Basiswerte selbst seien bei den meisten Bio-Milchverarbeitern gleichgeblieben.
Da sich die Nachfrage nach Bio-Milchprodukten schon im ersten Corona-Lockdown erhöht hat, wird damit gerechnet, dass Bio-Milch in Deutschland in den kommenden Wochen erneut eine Belebung im Absatz erfährt. Dementsprechend schätzen Markbeobachter die Entwicklung des Preisniveaus als positiv ein.
Quelle: Bioland, VMB


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen